Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.05.2013 14:16 Uhr

Bergmann: „Mannschaft mit jungen, gierigen u. erfahrenen Spielern“ (mit Video)

Nur knapp zwei Wochen Zeit bleibt dem neuen Hansa-Trainer Andreas Bergmann, das Gerüst für den Hansa-Kader der neuen Saison zusammenzustellen. Bereits am 13. Juni beginnt die gut fünfwöchige Vorbereitungsphase auf die neue Drittliga-Spielzeit, die am dritten Juli-Wochenende angepfiffen wird.

Doch sprichwörtlich bei Null beginnt der neue Cheftrainer des F.C. Hansa seine Arbeit in Rostock nicht: „Der Kontakt nach Rostock besteht ja schon seit Anfang April. Nach einer kurzen Bedenkzeit war damals schon klar, dass ich diese spannende Aufgabe übernehmen werde. Und seit rund vier Wochen arbeite ich nun ja schon eng mit Manager Uwe Vester zusammen und wir basteln am neuen Kader.“

Nach seinen Tätigkeiten bei Hannover 96 und VfL Bochum empfindet der 54-jährige Fußball-Lehrer sein Engagement in der 3. Liga keineswegs als Abstieg. „Ich hatte zuletzt auch Angebote aus der 2. Liga, doch die haben mich einfach nicht interessiert. Wichtig ist für mich immer der Weg, den ich gemeinsam mit dem Verein beschreiten kann. Hier kann ich einen Neuanfang vollziehen und eine Mannschaft mit jungen, gierigen Spielern aufbauen. Es ist eine interessante Aufgabe, Spieler zu finden, die diesen Weg mit dem F.C. Hansa gehen wollen. Doch wir brauchen natürlich auch erfahrene Führungsspieler – die Mischung muss stimmen.“

Mit wem der neue Chef-Coach zusammenarbeiten wird, steht noch nicht fest. „Diese Entscheidung ist noch nicht gefallen. Wir werden aber nur noch mit einem Co-Trainer und einem Torwarttrainer in die Saison gehen“, erklärt Sport-Vorstand Uwe Vester, der künftig auch auf weniger Spielerpersonal setzt: „Wir werden eine klare Kader-Verschlankung vornehmen und hoffen, dass es dann auch leichter wird, sich als Einheit zu präsentieren.“

Erfreut zeigte sich Vester, dass er seinen „absoluten 1A-Wunschkandidaten“ als Chef-Trainer verpflichten konnte: „Andreas Bergmann hat schon erfolgreich in der 1. und 2. Liga gearbeitet und kennt sich auch im Nachwuchsbereich bestens aus. Er weiß, wie man junge Talente entwickelt.“

Während seine Lebensgefährtin mit der 15-jährigen Tochter weiterhin in Hamburg wohnen bleibt, wird sich Andreas Bergmann auch schon vor dem Trainingsstart öfter in Rostock als in Hamburg aufhalten. Bereits in der kommenden Woche sollen dann weitere Neuverpflichtungen verkündet werden. „Vom Personal wird schließlich auch abhängen, welches System wir spielen können“, erklärt der neue Hansa-Trainer. In dieser Hinsicht hat Andreas Bergmann auch das zurückliegende Winterhalbjahr – am 28. Oktober 2012 wurde er zuletzt beim VfL Bochum beurlaubt – genutzt: „Ich habe mir zur Weiterbildung viele Fußballspiele angeschaut und nebenbei auch neue konzeptionelle Dinge erarbeitet.“

Zurück