Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.05.2009 14:59 Uhr

Besonderheiten beim Nürnberg-Spiel zu beachten

Wenn der F.C. Hansa am Sonntag ab 14 Uhr in der DKB-Arena gegen den 1.FC Nürnberg spielt, haben die Zuschauer einige Besonderheiten zu beachten. Da diese Partie bereits im Vorfeld ausverkauft ist, werden am Spieltag keine Kassen mehr geöffnet. Das betrifft auch die Gästekasse! Auch Schiedsrichterkarten sind am Spieltag nicht mehr erhältlich. Die Stadiontore öffnen bereits um 12 Uhr, damit trotz umfassender Einlasskontrollen alle Zuschauer pünktlich auf ihren Plätzen sein können.

Der F.C. Hansa bittet, rechtzeitig zu erscheinen, da an den letzten beiden Spieltagen alle Spiele zeitgleich stattfinden müssen und auch bei großem Andrang nicht später angepfiffen werden darf. Die Partie des F.C. Hansa gegen den 1. FC Nürnberg wurde als Schwerpunktspiel mit der Sicherheitsstufe 2 eingestuft. Die Zahl der Ordner wurde auf 450 erhöht und für den Gästebereich und die Südtribüne der Ausschank von alkoholischen Getränken untersagt.

Da am Sonntag Teile der Rostocker Innenstadt wegen einer Laufveranstaltung gesperrt sind, wird dringend davon abgeraten, durch das Stadtzentrum anzureisen! Behinderungen könnte es auch durch eine Fan-Demo geben, die sich ab zirka 12.20 Uhr von der Carl-Hopp-Straße in Richtung Stadion bewegt, so dass es in diesem Bereich zu kurzfristigen Straßensperrungen kommen kann. Vollständig gesperrt sind am Spieltag die Schillingalle und die Heydemann-Straße, da im Bereich der Eishalle eine Schutzzone für die Gästefans eingerichtet wird. Rostocker Zuschauer, die auf die Südtribüne wollen, begeben sich bitte zu Fuß über die Zufahrtstraße Sportforum oder durch den Barnstorfer Wald zu ihren Eingängen.

Zurück

  • sunmakersunmaker