Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.08.2009 20:31 Uhr

Bielefeld mit gelungener Generalprobe

Immerhin fünf Jahre in Folge gehörte der DSC Arminia Bielefeld zuletzt der Bundesliga an. Auch wenn die Ostwestfalen dabei nie über den 12. Tabellenplatz hinausgekommen sind (2006/07), bedeutete dies die erfolgreichste Ära des Clubs seit mehr als 20 Jahren. Von 1980 bis 1985 hatte man zuletzt ebenso lange ununterbrochen der Eliteklasse angehört.

Nun sind die Bielefelder also wieder zweitklassig, nachdem sie nach der ersten Halbserie der abgelaufenen Saison immerhin noch vier Mannschaften hinter sich gelassen und zwischen dem 14. und 28. Spieltag immer entweder Rang 14 oder 15 belegt hatten. Doch nach dem 1:1 im Kellerduell bei Borussia Mönchengladbach fielen sie erstmals wieder auf Relegationsrang 16 zurück und auf diesem klebten sie auch noch nach dem vorletzten Spieltag. Praktisch 90 Minuten vor dem Abpfiff der Saison wurde dann Trainer Michael Frontzeck beurlaubt, doch auch Feuerwehrmann Jörg Berger konnte kein Wunder mehr vollbringen. Im Gegenteil: Nach dem 2:2 zu Hause gegen Hannover 96 wurde man sogar von den Mitkonkurrenten aus Cottbus und Karlsruhe noch überflügelt und fiel als schlechteste Rückrundenmannschaft auf Rang 18 zurück.

Ob die Bielefelder aktuell den Wiederaufstieg anpeilen können, muss sicherlich abgewartet werden. Immerhin hat es rund um die Alm viele Veränderungen gegeben. Zu den zahlreichen Abgängen gehörte nicht zuletzt auch Torjäger Artur Wichniarek, der immerhin 13 der 27 selbst erzielten Saisontore markiert hatte! Als Ersatz hat der DSC Arminia den 26jährigen Tschechen Pavel Fort verpflichtet, der in der vergangenen Saison jeweils für sechs Monate beim FC Toulouse in Frankreich sowie bei Slavia Prag spielte. Namhafte Neuzugänge sind zudem die Mittelfeldspieler Giovanni Federico, der vom Karlsruher SC kam, sowie Michael Delura, der nach einem zweijährigen Gastspiel bei Panionios Athen nach Deutschland zurückkehrte. Und neuer Trainer ist der 42jährige Thomas Gerstner, der nach seiner aktiven Zeit zunächst den mecklenburgischen Oberligisten FC Schönberg 95 (Saison 2006/07) trainiert hatte, bevor er in den vergangenen zwei Jahren als Co-Trainer bei Sturm Graz in Österreich tätig war.

In den aktuellen Testspielen der Bielefelder gab es noch Licht und Schatten. So schlug man den dänischen Spitzenclub Bröndby IF zwar mit 1:0, verlor allerdings nur fünf Tage später gegen Drittliga-Aufsteiger Holstein Kiel mit 0:3. Die Generalprobe gegen den türkischen Erstligisten Ankaraspor wurde dann wieder mit 3:1 gewonnen und auch die erste Pokalhürde erfolgreich übersprungen. Durch Treffer von Halfar (32.), Katongo (45.) und Federico (52.) gelang beim Drittliga-Spitzenclub SpVgg Unterhaching ein klarer 3:0 Erfolg. Nun darf man gespannt sein, wie der Punktspielstart gelingen wird. Das Heimspiel der Bielefelder gegen den F.C. Hansa wird am kommenden Montag ab 20.15 Uhr als Hängepartie des ersten Spieltages ausgetragen.

Zurück

  • sunmakersunmaker