Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.08.2010 12:07 Uhr

Björn Ziegenbein: Mein Anspruch ist ein Stammplatz

Beim 2:0-Auswärtssieg über den SV Werder Bremen II feierte Neuzugang Björn Ziegenbein seinen Einstand im Hansa-Team. Wir sprachen mit dem 24jährigen Mittelfeldspieler über seine neue Aufgabe in Rostock.

Hansa-Online: Warst du zufrieden mit deinem Debüt in Bremen?

Björn Ziegenbein: Am meisten freue ich mich natürlich darüber, dass wir die drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen konnten. Aber ich denke, das war auch ein guter Einstand von mir. Dafür, dass ich ja erst einmal mit der Mannschaft trainiert hatte, habe ich mich schon ganz gut zurechtgefunden.

Hansa-Online: Für 90 Minuten reichte die Kondition noch nicht?

Björn Ziegenbein: Genau. In der zweiten Halbzeit hat dann die Kraft etwas gefehlt. Ich hatte zuletzt ja viel Stress, war in der Woche vor dem Spiel ständig unterwegs und konnte kaum trainieren.

Hansa-Online: Wann fiel die Entscheidung, dass du trotzdem von Beginn an spielst?

Björn Ziegenbein: Erst wenige Stunden vor dem Spiel. Am Vormittag hat der Trainer noch einmal mit mir geredet und gefragt, ob ich mir zutraue, von Anfang an zu spielen. Da habe ich gesagt: Klar, ich bin jederzeit bereit!

Hansa-Online: War überhaupt genug Zeit, sich auf diesen Einsatz vorzubereiten?

Björn Ziegenbein: Eigentlich nicht, es ging ja alles ruck-zuck. Aber ich bin sehr gut von der Mannschaft aufgenommen worden, die Mitspieler haben es mir sehr leicht gemacht, mich zurechtzufinden.

Hansa-Online: Kennst du inzwischen schon alle Mannschaftskollegen?

Björn Ziegenbein: So richtig noch nicht. Am besten kenne ich bislang Rene Lange, denn er war in Bremen mein Zimmerkollege. Die anderen werde ich sicherlich in dieser Trainingswoche noch besser kennenlernen.

Hansa-Online: Und welche sportlichen Ziele hast du dir in naher Zukunft gesetzt?

Björn Ziegenbein: Mein Anspruch ist es, mir dauerhaft einen Stammplatz zu erkämpfen. Im Moment fehlen mir sicherlich noch einige Prozente, doch ich hoffe, ich werde meinen Trainingsrückstand schnell aufholen können. Am kommenden Sonnabend gegen Unterhaching will ich natürlich wieder in der Startelf stehen.


Zurück