Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.05.2012 13:31 Uhr

Breite Unterstützung auch am Spieltag: Demonstration & volles Haus!

Mit 23 Spielern haben die Hansa-Profis am Donnerstag ihr aktuelles Trainingsprogramm im Hinblick auf das letzte Saisonspiel am kommenden Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth fortgesetzt. Bei der Nachmittagseinheit auf dem Rasenplatz an der Kopernikusstraße fehlte - neben den Langzeitverletzten Pavel Kostal, Björn Ziegenbein, Dexter Langen und Timo Perthel - lediglich Dominic Peitz, der sich am Sonntag im Punktspiel beim 1.FC Union Berlin eine Rippenprellung zugezogen hatte. Er absolvierte im Kabinentrakt ein separates Übungsprogramm und war erst nach dem Training wieder zur Mannschaft gestoßen, als der komplette Hansa-Kader an einem Fototermin in der DKB-Arena teilgenommen hat. Dort wurde im Rahmen der Unterstützer-Kampagne „Sag ja zum FCH“ unter anderem eine Gruppenaufnahme mit allen Angestellten und Mitarbeitern des F.C. Hansa Rostock sowie der Ostseestadion GmbH angefertigt.

Am Freitag (14 Uhr) und Sonnabend (10 Uhr) wird ebenfalls einmal täglich trainiert, bevor es am Sonntag ab 13.30 Uhr zum finalen Zweitliga-Spiel des F.C. Hansa gegen Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth kommt. Damit auch diese Begegnung noch einmal zu einer Demonstration der Verbundenheit mit dem F.C. Hansa wird, hofft die Mannschaft auf sehr gut gefüllte Ränge in der DKB-Arena. In diesem Zusammenhang wird auch noch einmal  auf die stark vergünstigten Familienkarten hingewiesen, die bis Freitag (15 Uhr) telefonisch bestellt oder in den beiden Rostocker Fanshops bis einschließlich Sonnabend erworben werden können. Vier Sitzplätze (2 Erwachsene und 2 Kinder) gibt es auf der Osttribüne schon für 20 Euro (statt 72 Euro) sowie auf der Westtribüne schon für 30 Euro (statt 94 Euro)!

Auch eine - das gesamte Stadion umfassende - Choreographie soll am kommenden Sonntag die Kampagne „Sag ja zum FCH“ unterstützen, zu der auch die „Fanszene Rostock e.V.“ am Spieltag eine Demonstration plant. Sie beginnt am Sonntag um 9 Uhr am Neuen Markt (vor dem Rostocker Rathaus) und führt direkt bis zum Stadion. Auch zahlreiche Vertreter des F.C. Hansa werden sich an dieser Demonstration beteiligen. Und natürlich will die Mannschaft auch sportlich positive Schlagzeilen schreiben und wird am Sonntag alles daran setzen, sich mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause zu verabschieden. Mit einem gut gefüllten Stadion sowie lautstarker Unterstützung von den Rängen ist vielleicht auch gegen den Spitzenreiter eine Überraschung möglich.

 

Zurück