Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.04.2006 15:32 Uhr

Brisantes Ostduell in der Lausitz

Am kommenden Donnerstag ist der F.C. Hansa Rostock in der Lausitz beim FC Energie Cottbus zu Gast. Anstoß im Duell zwischen den momentan beiden besten ostdeutschen Mannschaften ist um 19.00 Uhr im Stadion der Freundschaft.

Für Cottbus geht es darum, Platz drei in der Tabelle zu festigen und sich einen eventuellen Mitbewerber um diesen Tabellenplatz vom Hals zu halten. Aus den letzten sechs Spielen holten die Cottbuser 13 Punkte. Selbst eine etwas schwächere Leistung bei LR Ahlen am vergangenen Sonntag genügte, um drei Punkte einzufahren.

Nach diesem Sieg gab der Cottbuser Coach Trainer Petrik Sander die Marschrichtung für die verbleibenden fünf Spiele ganz klar aus: „Wir wollen auf dem dritten Rang bleiben.“
Verzichten muss Petrik Sander gegen Hansa auf den gelbgesperrten Daniel Gunkel, der in der Partie gegen LR Ahlen seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte.
In Cottbus möchte man auch in Zukunft auf die jungen Spieler setzen. Am vergangenen Freitag verlängerte man den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 21-Jährigen Tomasz Bandrowski bis 2010.

Nach dem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Saarbrücken sind die Rostocker wieder zum erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten zu zählen. Um jedoch noch realistische Chancen zu haben, muss nach dem Auswärtssieg in Unterhaching ein weiterer in Cottbus folgen.
Fehlen werden er Mannschaft die Abwehrspieler Geldson, Tim Sebastian und Denis Lapaczinski.

Um der Mannschaft eine möglichst große Unterstützung zu gewähren, setzt der F.C. Hansa einen Sonderzug zu diesem Spiel ein.
Nähere Auskünfte dazu gibt es beim Hansa-Fanprojekt.

Zurück

  • sunmakersunmaker