Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.05.2016 17:01 Uhr

Das letzte Auswärtsspiel der Drittliga-Saison steht an / Marcus Mlynikowski zur Probe dabei

Für die Profis des F.C. Hansa Rostock geht es in großen Schritten auf das Saisonfinale "to Hus" am 14.05.2016 (Anstoß 13.45 Uhr) gegen den Halleschen FC zu (Tickets hier sichern). Am 37. Spieltag gastiert das - bereits "gerettete" - Team von Cheftrainer Christian Brand zunächst aber an diesem Sonnabend beim 1. FSV Mainz 05 II und will bei der Reserve des Bundesligisten kein Stück nachlassen. Neue Ziele gibt es genug: Unsere Kogge kann schließlich noch die 50-Punkte-Marke knacken und zudem einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.

Dass nach dem wichtigen 3:1-Heimsieg gegen Rot-Weiß Erfurt eine große Last von den Schultern unserer Profis gefallen ist, merkte man dem einen oder anderen Spieler beim ersten Training der Woche am Dienstagnachmittag allerdings zu Beginn an. Doch wie immer zeigte sich Christian Brand sehr akribisch und achtete auf saubere Ausführungen der Übungen.

In den Blickpunkt rückte dabei besonders ein neues Gesicht auf dem Rasenplatz an der Kopernikusstraße. Bis Donnerstag trainiert Marcus Mlynikowski, der noch bis zum Sommer bei Hertha BSC II unter Vertrag steht, zur Probe beim FCH mit. Der Linksfuß, der sowohl in der Außenverteidigung als auch im Flügelmittelfeld eingesetzt werden kann, absolvierte in der laufenden Saison bereits 26 Regionalligaspiele für die Berliner und erzielte dabei sieben Tore.

Während die Feldspieler zwei Drittel des Platzes für sich beanspruchten, arbeiteten die Keeper unter Torwart-Trainer Stefan Karow auf dem vorderen Abschnitt - genau wie Aleksandar Stevanovic und Soufian Benyamina. "Aleks" durfte dabei Dribbeleinheiten unter der Aufsicht von Athletiktrainer Björn Bornholdt abspulen, "Soufi" tastete sich mit unserem Physiotherapeute Tobias Hamann an sein Comeback heran.

Nicht auf dem Feld waren Christian Dorda (Knieprobleme), Marcel Gottschling (Zehbeschwerden), Hasan Ülker, Ronny Garbuschewski und Markus Gröger (alle krank) sowie Kapitän Tobias Jänicke (Bänderriss).

Zurück

  • sunmakersunmaker