Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.05.2010 11:19 Uhr

Den letzten Schritt machen

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa hat am kommenden Wochenende die Gelegenheit, den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord perfekt zu machen. Drei Spieltage vor dem Saisonende beträgt der Vorsprung der Rostocker auf Rang 15, der mittlerweile begradigten Tabelle, sieben Punkte. Damit könnte die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet mit einem Heimsieg über Hertha BSC II (Sonnabend, 14.00 Uhr, DKB-Arena) das rettende Ufer endgültig erreichen.

Mit den Berlinern gastiert allerdings die Mannschaft der Stunde in Rostock. Denn die Hertha-Reserve hat zuletzt fünfmal in Folge gewonnen. Und mit ihrem 4:0-Erfolg im Nachholspiel beim Goslarer SC 08 hätten sie die Hanseaten in der Tabelle sogar überflügeln können.

„Hertha hat einen Super-Lauf. Das wird sicherlich nicht einfach. Doch mit der Einstellung und dem Siegeswillen vom St. Pauli-Spiel ist mir auch diesmal nicht bange. Jetzt stehen wir so dicht davor, da wollen wir uns den Klassenerhalt auch nicht mehr nehmen lassen“, lautet die Marschroute von Axel Rietentiet.

Aus dem erweiterten Lizenzspieler-Kader wird wahrscheinlich nur René Lange zur Verfügung stehen. Denn alle anderen Akteure, die nicht mit nach Düsseldorf gereist sind, sind angeschlagen oder gesperrt. Hinzu kommt, dass auch Felix Freitag weiterhin verletzt ausfällt. Hinter dem Einsatz von Vasilios Tsiatouchas und Martin Pett steht immer noch ein großes Fragezeichen.

Zurück