Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.02.2016 22:33 Uhr

Denis-Danso Weidlich "Zu Gast im Ostseestadion": "Natürlich schaue ich noch auf Hansa"

Für die aktuelle Ausgabe von "Zu Gast im Ostseestadion" haben wir mit unserem Ex-Kapitän Denis-Danso Weidlich über seinen neuen Verein, die Kogge und das Aufeinandertreffen am Dienstag gesprochen.

Hansa: „Welche Ziele hat sich Holstein Kiel für die Spielzeit 2015/2016 gesetzt?“ 

Weidlich: „Eigentlich wollten wir so erfolgreich sein wie in der vergangenen Saison. Wichtig war auch, dass wir schnell eine Einheit werden, da zahlreiche Spieler neu dazugekommen sind.“ 

Hansa: „Holstein Kiel ist deine vierte Profistation in der 3. Liga. Was zeichnet den aktuellen Kader der Störche aus?“ 

Weidlich: „Die individuelle Qualität und der starke Gesamtkader zeichnen uns aus.“

Hansa: „Du hast Rostock im Sommer 2015 verlassen. Hast du noch Kontakte nach Rostock und inwiefern verfolgst du die Kogge?“ 

Weidlich: „Kontakte zu einigen Spielern sind noch da. Auch zu Akteuren, die jetzt nicht mehr in Rostock spielen. Natürlich schaue ich auf die Ergebnisse von Hansa. Momentan sieht es ja nicht so gut aus. Ich hoffe für den Verein, dass er am Ende nicht dort unten stehen wird.“

Hansa: „Auf welchem Tabellenplatz steht Kiel am Ende der Saison und warum?“ 

Weidlich: „Wir versuchen natürlich, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Wir wollen uns selber beweisen, besser zu sein als in der Hinrunde. Und es sind noch genug Spiele, um das auch zu schaffen.“

Hansa: „28. Spieltag: F.C. Hansa Rostock - Holstein Kiel
: Was für ein Spiel erwartest du?“ 

Weidlich: „Es wird hoffentlich ein gutes Spiel ohne Verletzungen. Und es soll friedlich auf den Rängen bleiben. Jeder soll sich auf das Spiel konzentrieren.“ 


Zurück

  • sunmakersunmaker