Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.03.2012 13:35 Uhr

Der Dienstag beim FCH: Videoanalyse, Training und Reisevorbereitung

Einen Tag vor der Abreise ins Trainingslager nach Baden-Baden haben die Zweitliga-Profis des F.C. Hansa noch einmal in heimischen Gefilden trainiert. Während Torwartcoach Alexander Ogrinc schon in seine badische Heimat gereist ist, wo er letzte Vorbereitungen für das Trainingscamp trifft, haben die anderen drei Trainer des F.C. Hansa in mehreren Gruppen trainieren lassen. Die leicht verletzten oder angeschlagenen Spieler konnten nur ein Lauftraining bestreiten, wobei auch Tobias Jänicke zur Laufgruppe gehörte.

Zum ersten Mal wieder mit dem Ball trainierten am Dienstag auch Edisson Jordanov und Lucas Albrecht, absolvierten die Einheit auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne allerdings noch nicht über den vollen Zeitraum. Dort standen neben dem Schusstraining unter anderem auch Spielformen auf dem Programm. Zuvor war im Kabinentrakt der DKB-Arena eine Mannschaftsbesprechung angesetzt, die über eine Stunde lang dauerte und in der auch die Videoanalyse vorgenommen wurde.

Mit 20 Spielern - inklusive des aktuell noch verletzten Kapitäns Sebastian Pelzer - macht sich der Mannschaftsbus morgen früh auf den Weg von Rostock nach Baden-Baden, wo die Hanseaten am Mittwoch und Donnerstag trainieren. Am Freitag geht es dann weiter direkt nach Karlsruhe - dort wird die Vorbereitung auf das wegweisende Duell fortgesetzt, das am Sonntag um 13.30 Uhr im Wildparkstadion angepfiffen wird.

Der gastgebende Karlsruher SC ist nach der gestrigen 0:1 Niederlage beim FC St. Pauli weiterhin Tabellen-Vorletzter und hat drei Punkte mehr auf dem Konto als der F.C. Hansa. Mit einem Auswärtssieg über den KSC würden die Rostocker die Rote Laterne an den direkten Kontrahenten weitergeben.

 

Zurück