Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.05.2008 12:07 Uhr

Der F.C. Hansa als Gastgeber der BDFL: Juri Schlünz stellte Nachwuchs-Akademie vor

Der F.C. Hansa Rostock war am 25. Mai 2008 Gastgeber für einen von vier Lehrgängen des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer. Unter der Leitung des einstigen Hansa-Oberligatrainers Heinz Werner, dem BDFL-Leiter der Verbandsgruppe Nord, trafen sich 50 Trainer und Übungsleiter, um ihre Trainer-Lizenzen zu aktualisieren.

Themen des Lehrgangs waren u.a. Leistungsdiagnostik und Schnelligkeitstraining. Im Rahmen der Ausbildung stellte Hansa-Nachwuchsvorstand Juri Schlünz den Gästen die Nachwuchs-Akademie des Vereins vor. Am Nachmittag fanden praktische Übungen mit den Bundesliga-Spielern der Hansa-A-Jugend statt.

Zu den Teilnehmern gehörten neben Fußball-Lehrer Juri Schlünz auch die ehemaligen DDR-Oberliga- bzw. Bundesliga-Spieler Jens Kunath und Norbert Littmann vom F.C. Hansa  bzw. der gebürtige Rostocker Peter Rohde, der einst beim BFC Dynamo Trainer und Spieler war.
Der nächste Weiterbildungs-Lehrgang findet am 5. Oktober in Leipzig statt. Im September finden sich die Fußball-Lehrer schließlich zum 9.-Trainer-Oldietreffen zusammen. Im November ist dann das 11. deutsch-polnische Trainersymposium.

Die vom  DFB lizenzierten Trainer mit Fußball-Lehrer-Lizenz  oder  A-Lizenz sind  gemäß  der  DFB-Ausbildungsordnung  angehalten,  ihrer  Fortbildungspflicht nachzukommen. Innerhalb von drei Jahren müssen alle Lizenzinhaber 20  Unterrichtseinheiten  (UE)  an  Fortbildung  nachweisen.  Diese  Möglichkeit der Fortbildung  bietet  der  BDFL in Form von zahlreichen Fortbildungstagungen  in  den  acht  regionalen  Verbandsgruppen  bzw.  beim  jährlichen Internationalen Trainer-Kongress (ITK).

Die Ausschreibung des ITKs erfolgt jeweils im BDFL-Journal (Ausgabe April), das  jedem  BDFL-Mitglied  zweimal jährlich  im  Rahmen  seiner  Mitgliedschaft  zugestellt  wird.  Die  Teilnahme von  BDFL-Mitgliedern  am  ITK  und  an den  regionalen  Fortbildungstagungen ist kostenfrei. Seit  Anfang  2004  müssen  Nichtmitglieder beim ITK als auch bei den Fortbildungstagungen eine vom BDFL-Präsidium  festgelegte  Kostenbeteiligung in Höhe von Euro 15,– pro UE zahlen. Alle BDFL-Mitglieder erhalten im Herbst eine  Dokumentation  der  Fachreferate des ITK kostenlos zugeschickt. Die  Verlängerung  der  alle  drei Jahre ablaufenden  DFB-Lizenzen  erfolgt ausschließlich  durch  den  Deutschen Fußball-Bund. Zur Lizenzverlängerung müssen  die  abgelaufene  Lizenz  und  der Fortbildungsnachweis im Original eingereicht werden.

 

 

 

Zurück

  • sunmakersunmaker