Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.09.2008 17:10 Uhr

Der F.C. Hansa verurteilt Ausschreitungen

Der F.C. Hansa Rostock verurteilt mit aller Entschiedenheit die im Umfeld des Zweitligaspiels gegen den FC St. Pauli durch Hansa-Anhänger verursachten Ausschreitungen. „Angriffe auf Gästefans und Polizeibeamte sind nicht hinnehmbar. Die in den vergangenen Wochen und Monaten unternommenen Anstrengungen von Verein, Fans und Polizei, das Image des F.C. Hansa und seiner Anhänger zu fördern, sind durch die von Unbelehrbaren initiierten Vorfälle mit Füßen getreten worden. Wir werden jetzt alles unternehmen, um Beteiligte zu identifizieren und zur Rechenschaft zu ziehen“, erklärt Hansa-Vorstandsvorsitzender Dirk Grabow.
Der F.C. Hansa und die Rostocker Polizei werden nach Auswertung des vorliegenden Video- und Fotomaterials am kommenden Mittwoch auf einer Pressekonferenz über den Stand der Ermittlungen und eventuelle erste Ergebnisse informieren.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker