Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.04.2017 16:19 Uhr

Derby-Time an der Ostsee: Vier Trainingseinheiten bis zur Magdeburg-Partie

Zwei Dreier in Folge - und jetzt wartet das Traditionsduell gegen den 1. FC Magdeburg auf den F.C. Hansa Rostock. Durch den 4:2-Auswärtssieg in Mainz ist Hansa dem Klassenerhalt wieder ein Stückchen näher gekommen, da der  Vorsprung auf die Abstiegsränge auf beruhigende neun Zähler angewachsen ist. Doch das ist für den FCH kein Grund zum Verschnaufen, denn im Duell mit dem FCM will die Brand-Elf nicht nur zum dritten Mal in Folge als Sieger vom Platz gehen, sondern damit auch die 45-Punkte-Marke knacken.

Vier Trainingseinheiten sollen die Kogge dabei optimal vorbereiten. Die Spieler, die für die Mainz-Partie nicht im Kader standen, sowie die Verletzten trainierten bereits am Wochenende und Montag mit Athletik-Trainer Björn Bornholdt in Rostock – am Dienstagnachmittag übernahm ebenfalls Bornholdt das Training auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße. Cheftrainer Christian Brand und sein Co Uwe Ehlers legten mit der ersten Elf des vergangenen Spieltags eine Laufeinheit ein – auf dem Trainingsplatz arbeitete derweil der restliche Kader. Darunter auch die angeschlagenen Henn, Bischoff und Wannenwetsch, die individuelle Einheiten absolvierten. Tommy Grupe (Bauchmuskelzerrung) und Soufian Benyamina (eingeklemmter Nerv) mussten hingegen passen und komplett aussetzen. Auch für das Torhüter-Trio – das durch Philipp Puls (U17) komplettiert wurde - ging es draußen zur Sache. Mit Torwart-Trainer Stefan Karow arbeiteten Schuhen & Co. verschiedene Übungen zum Wochenstart ab.

Am Mittwoch (14.30 Uhr) geht es dann im Mannschaftstraining weiter und die Zügel werden wieder angezogen. Zwei weitere Einheiten (Do. – 10 Uhr/Fr. – 14.30 Uhr) komplettieren die Trainingswoche der Profis. Und am Sonnabend wird es dann vor voraussichtlich vollem Haus wieder ernst. Um 14 Uhr wird die Partie gegen den FCM angepfiffen.

Zurück

  • sunmakersunmaker