Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.02.2014 14:10 Uhr

DFB-Sportgericht reduziert beantragte Sperre für Schünemann

Nachdem Sascha Schünemann in der Partie gegen den VfL Osnabrück mit einer roten Karte des Feldes verwiesen worden war, beantragte der DFB-Kontrollausschuss drei Spiele Sperre wegen "rohen Spiels" für den Mittelfeldspieler. Diesem Antrag stimmte der F.C. Hansa Rostock nicht zu.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) folgte in Teilen der Argumentation des F.C. Hansa, reduzierte das Strafmaß für den Mittelfeldspieler und belegte Hansa Rostocks Nummer 19 mit einer Sperre von zwei Spielen wegen "unsportlichen Verhaltens".

Der F.C. Hansa Rostock wird das Urteil des DFB akzeptieren.

Zurück