Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.01.2017 14:12 Uhr

Die "Hansa Fans Sachsen" sorgen für strahlende Kinderaugen in der KITA „Gänseblümchen“

Eine lustige Truppe, die sich aus Verbundenheit zu unserem Herzensverein im November 2015 zu einer Fangemeinschaft zusammengeschlossen hat, hat in dieser Woche die Kinder und Kollegen der Kita Gänseblümchen mit tollen Geschenken überrascht. Stellvetretend für den gesamten Fan-Club kamen Sascha und Stephan, Vertreter und Gründer der "Hansa Fans Sachsen". Aufmerksam sind sie auf das „Gänseblümchen“ durch die Malstraße des F.C. Hansa Rostock geworden. Denn "Melli", die Leiterin der Kita, organisiert auch ehrenamtlich die Malstraße auf der Westtribüne.

Sascha, der mit seiner Tochter Nele dort häufig zu Gast ist, suchte Kontakt zu den Mitarbeitern der Malstraße mit der Idee, diese als Hansa-Fans Sachsen mit Bastelmaterial zu unterstützen. So sammelten die Jungs in ihrem Fanclub Gelder und kauften fleißig ein. Zum Osnabrückspiel kam dann Stephan mit seinen Kindern und begeisterten Hansafans, mit einem großen Geschenk zur Malstraße. Prall gefüllt mit Buntstiften, Malfarben, Malbüchern und vielem mehr erfreuten sie Kinder und ehrenamtliche Helfer zugleich.

Die dadurch entstandenen intensiven Gespräche rund um die Malstraße und die Kita „Gänseblümchen“ brachten den Fanclub auf eine neue Idee. Von dieser ahnte die Leiterin Melanie Witt erstmal nichts.

Am 18.01. klingelte dann das Telefon und Sascha, Stephan und Rene meldeten sich für einen spontanen Besuch in der Kita an und berichteten von einigen Überraschungen die sie dann mit auf die 500km lange Reise nach Rostock mit im Gepäck haben würden.

So staunten die Kinder und Betreuer nicht schlecht als ihnen dann ein Scheck über 1000 Euro übergeben wurde. Hinzu kommen vier therapeutische Hilfsmittel, die die Kinder der Kita dringend benötigen, aber sehr kostenintensiv sind. Diese sogenannten „Little Rooms“ und die dazugehörige „Resonanzplatten“ dienen besonders Kindern die sehbeinträchtigt oder blind sind zur Raum- und Materialerfahrung.

„Über diese Hilfsmittel haben wir mal am Rande eines Spieles gesprochen sowie über den genialen Fördereffekt den diese Räume haben aber auch über die Hohen kosten.“ berichtete Melanie Witt.

Mit diesen Informationen im Gepäck hat sich der Fanclub aufgemacht, um Gelder zu sammeln. Gleichzeitig haben sie mit der Firma „Bautechnik Hartmannsdorf“ und Rene, einem Mitarbeiter und engagierten Tischler, jemanden gefunden, der ihre Ideen ehrenamtlich umsetzte. So entstanden vier dieser Räume sowie vier Resonanzplatten innerhalb kürzester Zeit. Diese wurden vor Ort offiziell den Kindern und Kollegen der Kita übergeben.

Zum Dank malten die Kinder fleißig Bilder für die Jungs und luden zum Frühstück in großer Runde mit Hansatorte und Brötchen ein.

Eine Überraschung hatte aber auch die Leiterin zusammen mit dem Verein organisiert. So lies es sich es Marcus Hoffmann nicht nehmen, als er von dieser toller Aktion hörte, persönlich in der Kita vorbeizuschauen und den Jungs für Engagement zu danken und ihnen eine Kleinigkeit zu überreichen.

Ein aufregender Tag ging somit sowohl für die Kinder, Kollegen und den Hansa-Fans Sachsen nach ganz persönlichen Gesprächen mit Marcus und dem Einblick in die Arbeit der Kita zu Ende.

„Wir sind über glücklich und dankbar für diese Tolle Aktion“ sagte Melanie Witt am Ende mit Tränen in den Augen.

Zurück

  • sunmakersunmaker