Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.01.2011 17:17 Uhr

Die OstseeSparkasse Rostock erweitert ihr Engagement beim F.C. Hansa

Die OstseeSparkasse Rostock (OSPA) hat zur Rückrunde der Saison 2010/11 ihr Engagement beim Fußball-Drittligisten F.C. Hansa Rostock erweitert. Im Rahmen eines zusätzlichen Sponsoring-Pakets – vermittelt von Infront Sports & Media, dem offiziellen Vermarktungspartner des F.C. Hansa - profitiert das Unternehmen bei allen Heimspielen von der aufmerksamkeitsstarken Werbefläche auf den Ärmeln der Spielertrikots.
 
Ergänzend zum langjährigen Engagement in der F.C. Hansa Nachwuchsakademie tritt die Marke OSPA nun auch bei der ersten Mannschaft prominent in Erscheinung. Wie schon beim Heimspiel am vergangenen Samstag zu sehen war, wirbt das Unternehmen während der Rückrunde mit seinem Schriftzug OSPA auf den Ärmeln der Spielertrikots und nutzt damit die Werbewirksamkeit des mecklenburgischen Traditionsvereins.
 
Ausbau einer soliden Partnerschaft
 
„Mit der OstseeSparkasse Rostock haben wir bereits in der Vergangenheit sehr gut zusammengearbeitet und freuen uns daher über die Erweiterung dieser soliden Partnerschaft“, sagte Bernd Hofmann, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock. „Infront hat mit der OSPA einen weiteren starken Partner gewonnen, der sich für die Region engagiert und dessen Unterstützung uns zusätzlichen Rückenwind für die kommenden Aufgaben gibt.“
 
„Der F.C. Hansa Rostock genießt eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit und ist nach wie vor einer der größten Sympathieträger in Mecklenburg-Vorpommern. Damit ist der Verein ein idealer Partner für die OSPA. Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass es für den F.C. Hansa, der bislang eine glänzende Saison gespielt hat, sportlich schnell wieder nach oben geht“, ergänzte OSPA-Vorstandsmitglied Thomas Metzke.
 
Aufmerksamkeitsstarke Werbefläche
 
„Die Begeisterung und Euphorie um den F.C. Hansa Rostock ist momentan ungebrochen und aus Vermarktungssicht auf höchstem Niveau. Da die Werbefläche auf dem Trikotärmel in der 3. Liga nicht zentral vermarket wurde, konnten wir in enger Zusammenarbeit mit dem Verein erstmals einen regionalen Partner gewinnen, der diesen aufmerksamkeitsstarken Bereich für sich nutzt. Wir sind überzeugt, dass die Marke OSPA von der Assoziation mit dem F.C. Hansa Rostock profitieren wird“, erläuterte Maik Weber, Associate Director bei Infront Germany.
 

Zurück