Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.03.2013 14:00 Uhr

Die PK vor dem Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück (mit Video)

Nach der witterungsbedingten Absage des Pokalspiels in Gnoien steht für den F.C. Hansa am verlängerten Osterwochenende nur noch eine Begegnung auf dem Spielplan – am Sonnabend kommt es ab 14 Uhr in der Osnatel-Arena zum Drittliga-Gastspiel beim Tabellenvierten VfL Osnabrück.

Dabei kommt den Hanseaten, die immer noch auf den ersten Auswärtspunkt nach der Winterpause warten, sicherlich nicht ganz ungelegen, dass die Favoritenrolle an den Gegner vergeben scheint. Auch wenn Trainer Marc Fascher die Last nicht nur auf den Schultern der Gastgeber sieht.

Wie zuletzt bei den beiden torlosen Unentschieden im eigenen Stadion gegen VfB Stuttgart II und Darmstadt 98 will Marc Fascher auch in Osnabrück wieder mit einer defensiven Taktik in das Spiel gehen. Allerdings ist ihm auch bewusst, dass man sich nicht ausschließlich auf die Defensive konzentrieren darf: „Natürlich legen wir großen Wert auf die Sicherheit, denn in der 3. Liga ist es sehr schwierig, einen Rückstand noch zu drehen. Doch wir müssen auch wieder unsere eigene Durchschlagskraft erhöhen. Zwar haben wir auch in den vergangenen Auswärtsspielen getroffen, aber das war immer nur ein Törchen!“

Dass seine Mannschaft in der Rückrunde bislang noch keinen Auswärtspunkt geholt hat, liegt für Trainer Marc Fascher auch an der „für die aktuellen Platzverhältnisse zu ungestümen Spielweise. Da darf man nicht so viel kombinieren, sondern muss eine einfachere Spielweise wählen. Weniger ist manchmal mehr.“

Auch personelle Veränderungen stehen im Raum, die Marc Fascher drei Tage vor dem Spiel aber noch nicht verkünden wollte: „Ich behalte diese Dinge noch in meinem Kopf.“ Klar ist allerdings, dass Leonhard Haas nach abgesessener Rot-Sperre wieder in den 18er-Kader rückt, während Stürmer Ondrej Smetana nach seiner neuerlichen Bänderverletzung wieder ausfallen wird.

Zurück