Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.03.2011 13:06 Uhr

„Die Rückkehr der Helden“ am 4. Mai in der DKB-Arena

Wir schreiben den 4. Mai 1991 und in der DDR-Oberliga sind noch vier Spieltage zu absolvieren. Der F.C. Hansa hat fünf Punkte Vorsprung auf seinen unmittelbaren Verfolger Dynamo Dresden, der zum direkten Duell im Ostseestadion gastiert. Mit einem vollen Erfolg könnte der Vorsprung – damals gab es bekanntlich nur zwei Zähler für einen Sieg – auf sieben Punkte ausgebaut werden, womit man sich vorzeitig den Meistertitel, den damit verbundenen Startplatz für den Europapokal der Landesmeister sowie die Qualifikation für die Bundesliga sichern würde. Und – wie sich natürlich noch viele Fans erinnern werden – es sollte tatsächlich gelingen!

Vor der damaligen Saisonrekord-Kulisse von 17500 Zuschauern brachte Juri Schlünz mit einem direkt verwandelten Freistoß die Hanseaten schon nach einer Viertelstunde in Führung, doch nur fünf Minuten nach dem Seitenwechsel glich Torsten Gütschow für den Titelverteidiger aus. Als Juri Schlünz in der 68. Spielminute erneut per Freistoß erfolgreich war, bogen die Hanseaten allerdings auf die Siegerstraße ein. Den Schlusspunkt zum 3:1 Heimsieg des F.C. Hansa setzte Henri Fuchs sieben Minuten vor dem Abpfiff.

„Hoch sollen sie leben“, schallte es danach durch das Ostseestadion und vielleicht werden die Hansa-Fans auch 20 Jahre später diesen Sprechchor noch einmal intonieren, wenn die Meistermannschaft von damals zur Feier dieses Jubiläums noch einmal den Rasen der Rostocker Arena betritt. Am 4. Mai 2011 – und damit auf den Tag genau 20 Jahre nach dem Gewinn des Meistertitels – kommt es zum Duell des letzten DDR-Meisters mit einer Vertretung von Bundesliga-Legenden, die einst ebenfalls das Hansa-Trikot mit der Kogge auf der Brust getragen haben.

Auf einer Pressekonferenz im Rostocker Rathaus, auf der von der damaligen Meistermannschaft Kapitän Juri Schlünz sowie die beiden Trainer Uwe Reinders und Jürgen Decker anwesend waren, wurden die Pläne zu diesem Jubiläumsspiel offiziell vorgestellt. Unter dem Motto „Rückkehr der Helden“ soll es am Mittwoch, dem 4. Mai, um 19 Uhr in der DKB-Arena angepfiffen werden und zum bislang größten Wiedersehen mit ehemaligen Hansa-Größen werden. „Wir wollen uns wieder einmal treffen und dabei auch den Zuschauern einen schönen Abend bieten“, erklärte Juri Schlünz und auch Uwe Reinders freut sich schon riesig auf das Wiedersehen nach 20 Jahren: „Das waren damals immerhin die schönste Zeit und der größte Erfolg meiner Trainerkarriere. Der Meistertitel und auch der anschließende Start in die Bundesliga – ein Traum. Es passte einfach alles zusammen damals“, schwärmt der ehemalige Trainer noch heute. Fast alle Mitglieder der Meistermannschaft haben ihr Kommen bereits zugesagt und viele Spieler, die die anschließenden zwei Jahrzehnte Bundesliga-Geschichte mitgeschrieben haben, kehren ebenfalls noch einmal nach Rostock zurück. Auch alle Hansa-Fans sind natürlich eingeladen, die Meisterfeier nach 20 Jahren noch einmal zu wiederholen. Die Eintrittskarten zu fanfreundlichen Preisen ab 5 Euro (Kinder), 8 Euro (Stehplatz) und 10 Euro (Sitzplatz) sind ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Ticket-Hotline: 0381-3770 120

Online: Ticket-Shop

Zurück