Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.05.2009 16:11 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel gegen Nürnberg

Hansa-Trainer Andreas Zachhuber: In der ersten Halbzeit waren die Nürnberger sicherlich noch die bessere Mannschaft. Doch nach der Pause haben wir dann zulegen können und hatten viel Pech, dass der Kopfball von Fin Bartels nur an die Latte geht oder der Schuss von Mario Fillinger kurz vor dem Ende so knapp vorbei. Obwohl keine Tore gefallen sind, haben die Zuschauer ein schönes Spiel gesehen mit tollem Kombinationsfußball auf beiden Seiten. Auch in den letzten zehn Minuten haben beide Mannschaften mit offenem Visier gespielt, wollten unbedingt gewinnen. Wenn wir so auch in Wiesbaden auftreten, bin ich zu hundert Prozent überzeugt, dass wir dort die drei Punkte holen und die Klasse halten werden.


Nürnberg-Trainer Michael Oenning: Wir haben jetzt den dritten Platz sicher und werden die Aufstiegs-Relegation spielen. Das ist ein großer Erfolg, mit dem nach dem 10. Spieltag noch niemand rechnen konnte. Das heutige Spiel war Werbung für den Fußball, es wäre tragisch, wenn eine Mannschaft wie Rostock absteigen müsste. Wir haben sehr konzentriert begonnen, konstruktiv agiert, aber leider kein Tor gemacht. Wer hier in Führung gegangen wäre, hätte das Spiel sicherlich auch gewonnen. Und Rostock hatte in der zweiten Halbzeit einige sehr gute Chancen. Aber auch wir hätten das Spiel kurz vor dem Ende noch für uns entscheiden können.

{cp:container module="hansa_videos" type="details" number="8280"}

Zurück

  • sunmakersunmaker