Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.11.2009 15:35 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel - Neu: Pressekonferenz zum Anhören

Hansa-Trainer Andreas Zachhuber: Wir wollten von Anfang an Druck machen und das ist uns gelungen. Wir waren in der ersten Halbzeit die aggressivere Mannschaft, es hat sich bemerkbar gemacht, dass unsere Personalsituation wieder etwas entspannter war. Es ist mir aber unverständlich, warum uns zum wiederholten Male ein regulärer Treffer nicht anerkannt worden ist. In der zweiten Halbzeit wurde der KSC dann stärker und es war natürlich sehr wichtig, dass wir den Ausgleich umgehend mit dem 2:1 beantworten konnten. Wir hatten auch noch große Chancen, eine vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. Am Ende war es ein verdienter Sieg und ich freue mich besonders für Mario Fillinger und Enrico Kern, dass sie endlich wieder getroffen haben.

KSC-Trainer Markus Schupp: Wir haben nur schwer ins Spiel gefunden, in der ersten Halbzeit praktisch nicht stattgefunden. Zur zweiten Halbzeit haben wir taktisch umgestellt, waren mehr in der gegnerischen Hälfte und hatten auch Torchancen. Doch solche Geschenke, wie gleich nach dem 1:1 ein schnelles Gegentor zuzulassen, darf man natürlich nicht machen. Wir haben zwar auch danach weiter nach vorne gespielt, aber es hat nicht mehr gereicht.

Zurück