Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.08.2017 13:11 Uhr

Die Vorfreude steigt: Hansa beginnt Vorbereitung auf DFB-Pokalspiel gegen Hertha

Raus aus der Liga, rein in den Pokal: Für die Kogge steht eine abwechslungsreiche Woche auf dem Programm. Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen den SV Meppen rückt der Fokus komplett auf das Spiel der noch jungen Saison. Am Montag (14.08.2017) gastiert um 20.45 Uhr Bundesligist Hertha BSC im Rostocker Ostseestadion. Zu dem Nordost-Duell, das als Live-Spiel von der ARD ausgestrahlt wird, werden über 20.000 Zuschauer erwartet.

Einspielen in Malchow

Damit sich das Team von Chef-Trainer Pavel Dotchev optimal auf DFB-Pokalspiel gegen die Berliner einstellen kann und die jüngsten Neuzugänge (Alibaz und Hilßner) schneller integriert werden können, steht am Mittwoch ein Testspiel an. Hansa trifft um 18.30 Uhr auf den Malchower SV. Die Partie wird im Waldstadion des Oberligisten stattfinden, der mit einem Sieg über Torgelow erfolgreich in die NOFV-Oberliga Nord gestartet ist.

Zwei neue Gesichter zum Auftakttraining

Für Selcuk Alibaz und Marcel Hilßner, die am Mittwoch vergangener Woche bzw. erst an diesem Montag verpflichtet wurden, kommt der Test zum richtigen Zeitpunkt. Die Dotchev-Elf erhält dadurch zusätzliche Spielzeit, um Abläufe unter Wettkampfbedingungen zu verbessern und das fußballerische Kennenlernen voranzutreiben. Neben Hilßner, der am Dienstagvormittag zum ersten Mal am Mannschaftstraining teilnehmen konnte, stand mit Leonel Kadiata ein zweites neues Gesicht auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne des Ostseestadions. Der 23-jährige Rechtsverteidiger trainiert bis einschließlich Mittwochabend beim FCH mit, um sich für einen Vertrag bei der Kogge zu empfehlen. Zuletzt lief der Deutsch-Kongolese, der aktuell vereinslos ist, unter Welt- und Europameister Jürgen Kohler für den VfL Alfter auf.

Hüsing und Wannenwetsch pausieren - Rankovic wieder voll dabei

Oliver Hüsing und Stefan Wannenwetsch fehlten beim ersten Training der Woche. Bei beiden handelte es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Mit Tommy Grupe (individuelles Programm im Stadion) und Christopher Quiring (Aufbauprogramm nach Sehnen-Ruptur) fehlten zudem zwei weitere Spieler. Gute Neuigkeiten gibt es allerdings von Vladimir Rankovic und mit Abstrichen von Willi Evseev. Während Evseev an der gemeinsamen Erwärmung der Feldspieler teilnehmen konnte und danach individuell mit Athletikcoach Björn Bornholdt weiterarbeitete, spulte Rankovic nach Genesung seiner Bänderverletzung die komplette Trainingseinheit mit der Mannschaft ab, in der es vor allem auf schnelle Abfolgen und sicheres Kurzpassspiel ging.

Bei den Torhütern kam währenddessen aufgrund eines besonderes Spiels sehr gute Stimmung auf. Die Keeper Janis Blaswich, Kai Eisele, Luis Zwick, Eric Gründemann und Youngster Philipp Puls wurden auf insgesamt fünf Positionen aufgeteilt, um sich in einem spannenden Jeder-gegen-Jeden zu messen.

Vier Einheiten zwischen Malchow und Hertha

Nach dem Testspiel beim Malchower SV haben die Hansa-Profis zunächst einen Tag trainingsfrei (Donnerstag), ehe das Team noch vier weitere Einheiten vor dem DFB-Pokalspiel vor der Brust hat. Die genauen Zeiten findet ihr im Trainingsplan.

Bildergalerie:

Zurück

  • sunmakersunmaker