Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.12.2006 12:24 Uhr

Diego Morais Pacheco, der neue Mann in der Hansa-Abwehr

Diego? In Südamerika, insbesondere in Brasilien, ist solch ein Name ein Sammelbegriff. Auch als Rufname für Fußballstars findet man Diegos am Fließband.  Nun hat auch Hansa einen Diego: Diego Morais Pacheco. Wir stellen den neuen Brasilianer, der am 3. Januar 2007 zum ersten Training kommt, ein wenig näher vor.

Wie sich die Bilder doch manchmal gleichen. Vor über einem Jahrzehnt tauchte auf dem Kopernikus-Sportplatz kurzfristig ein schüchterner Ägypter im Team des F.C. Hansa Rostock auf und verschwand nach zwei Tagen so schnell wie er gekommen war. Aber: Wenig später gab der damalige Cheftrainer Frank Pagelsdorf die Verpflichtung des ägyptischen Nationalspielers Yasser bekannt! „Pagel“ hatte bis zur Vertrags-Unterzeichnung dieses Muslimen den Spieler bei seinem Freund und Kollegen Hans-Dieter Schmidt in Norddeutschland „geparkt“ um den Star des arabischen Spitzenklubs Al Ahly nicht an einen Konkurrenten zu verlieren.
Folge: Yasser wurde an der Ostsee schnell Star und Publikums-Liebling!
Zum Jahreswechsel 2006 bat der heutige Cheftrainer Frank Pagelsdorf als Vorgriff auf die neue Saison den Montenegriner Djordjije Cetkovic zwei Mal zum Probetraining – und verpflichtete ihn. Mit feinem Gespür wie wir heute wissen!
An diesen Geschichten wurden wir in diesen Tagen erinnert – als nach dem letzten Heimspiel gegen den TSV 1860 München (1:1) ein gewisser „Diego“ heimlich still und leise von eben jenem Trainer Pagelsdorf zum Probetraining gebeten wurde. Der Trainer bat seine Vertrauten um Verschwiegenheit.

Nahezu unbemerkt absolvierte also dann tatsächlich ein gewisser „Diego aus Brasilien“ am 11. und 12. Dezember ein Probetraining in Rostock.
Aber: Diegos gibt es ja selbst bei Transfermarkt.de im Dutzend.
Dieser „Diego“ hatte bei den Hansa-Profis einen Eindruck hinterlassen. Rene Rydlewicz erinnert sich: „Man merkte schon, der Junge kann mit dem Ball gut umgehen und Fußball spielen. Brasilianer werden ja schon als gute Techniker geboren, haben den Ball in der Wiege. Diego war dazu noch ein groß gewachsener und sehr drahtiger Spieler…“
Erst kurz vor Weihnachten löste der umtriebige Frank Pagelsdorf dann doch noch  die geheime Kommandosache auf – nämlich als der F.C. Hansa den Deal öffentlich und perfekt machte.
Jetzt kamen auch die Fakten auf den Tisch: Nach Publikumsliebling Gledson heuerte mit Diego Morais Pacheco – so sein bürgerlicher Name - also ein weiterer Brasilianer beim Fußball-Zweitligisten an.

Der 23-jährige Innenverteidiger wurde zunächst bis zum 30. Juni 2007 vom Club Villa Rio Esporte ausgeliehen. Zudem sicherte sich der Verein eine Kaufoption. „Wenn wir die in Anspruch nehmen, verlängert sich der Vertrag bis 2010 und gilt für die erste und zweite Liga“, erklärte so dann auch Hansa-Pressesprecher Axel Schulz.
Trainer Frank Pagelsdorf über den Jungen aus Rio de Janeiro:  „Er ist in jedem Fall ein Talent.“ „Pagel“ hat damit mal wieder eine Geheimsache als Vorgriff auf die Zukunft abgeschlossen. Diego kommt also schon am 3. Januar zum ersten Training des Tabellen-Zweiten in die Hansestadt.
Was der Fussball-Lehrer erwartet, hat er in Statements aus seinem Urlaubsort Dubai auch mitgeteilt: „Diego soll sich in den ersten Monaten an Deutschland gewöhnen und schnell die Sprache lernen. Damit er dann ab Sommer zu einer festen Größe werden kann." Aha!
Diego Morais Pacheco wurde am 11. Februar 1983 geboren, ist 1,86 m groß und 76 kg schwer.


Bisher spielte der Abwehrrecke aus der Region Rio de Janeiro für die in Europa relativ unbekannten Vereine Olario Rio de Janeiro, Bangu Rio de Janeiro, Nacional AM und Redonda Rio de Janeiro. Im letzten Jahr kickte er dann für den erst 2004 gegründeten Verein Club Villa Rio Esporte.
Dort umschreibt man seine Charakteristik so: Exzellent im Antizipieren, sehr gut in der Luft, entschlossen im Zweikampf und ballsicher. Der Innenverteidiger könne ein Spiel also lesen und sei kopfballstark.
Mit diesen Eigenschaften brachte es Diego so dann als junger Abwehrspieler auch schon zu einigen kleineren Erfolgen.
Mit den beiden „Olaria“ und „Bangu“ aus Rio gewann er 2001 und 2003 die so genannte „Campeao Copa OtavioPinto Guimares Juniores“ (eine Art Junioren-Meisterschaft). Als Profi holte er mit „Volta Redonda“ 2005 die „Campeao da Taca Guanabara de Profissionais“ und wurde Vizemeister des „Campeao Carioca de Profissionais 2005“.
Der Brasilianer ist damit in Rostock nun also neben Innenverteidiger Gledson der zweite Südamerikaner beim Zweitligisten. Beide Spieler könnten beim F.C. Hansa ja nun sogar eine gemeinsame Innenverteidigung bilden.

Im Geschichtsbuch des Vereins von der Ostsee ist der dunkelhaarige Abwehrspieler nach Gledson und Flavio, der im Sommer erst den Verein mit unbekanntem Ziel verließ, nun schon der dritte Brasilianer.
Alle drei wurden übrigens unter der Regentschaft von Frank Pagelsdorf in den letzten 18 Monaten unter Vertrag genommen.
Wie der Bundesliga-Spitzenreiter SV Werder Bremen hat nun also auch der F.C. Hansa Rostock seinen „Diego“.
Es ist kein Mann, wie der Stürmer an der Weser, eher ein Abwehrrecke wie Gledson an der Ostsee.

Man darf gespannt sein, ob Frank Pagelsdorf, der einst schon Bundesliga-Stars wie Rene Schneider, Marko Rehmer, Steffen Baumgart, Sergej Barbarez, Jonathan Akpoborie, Stefan Beinlich, Yasser in seiner ersten Dienstzeit entdeckte und auch bei Fußballern wie Enrico Kern, Kai Bülow, Dexter Langen, Christian Rahn, Gledson oder Djordjije Cetkovic ein Gespür für Talent und Leistungsfähigkeit bewies, mit diesem Blitztransfer von Diego Morais Pacheco wieder einen Volltreffer für Hansa an Land zog…

 

Diego Morais Pacheco

Geboren: 11. Februar 1983
Geburtsort: Rio de Janeiro
Vater: Ademir
Mutter: Tanja
Geschwister: Rodrigo, Talis, Amanda
Freundin: Priscila (19)
Kind: Gabriel (2 Monate)
Meine besten sportlichen Eigenschaften: Schnelligkeit, Zweikampf, Balleroberung
Meine bester charakterlichen Eigenschaften: Ich bin ein ruhiger Mensch
Spitzname: Diego
Sternzeichen: Wassermann
Nationalität: Brasilien
Position: Innenverteidigung
Rückennummer: 23
Größe: 1,86 m
Gewicht: 76 kg
Schuhgröße: 42
Im Verein seit: 3. Januar 2007
Vertragslänge: 30. Juni 2007, Option bis 2010
Meine Zukunft: Ich möchte in Deutschland ein großer Spieler werden und die Fans begeistern
Meine ehemaligen Vereine: Olario Rio de Janeiro, Bangu Rio de Janeiro, Redondo, Rio de Janeiro, Club Villa Rio Esporte
Meine Vorbilder: Weltmeister Lucio von Bayern München und Edmilson vom FC Barcelona
Meine Freizeitbeschäftigung: Meine Familie und mein Sohn gehen über alles
Besonderheiten: Ich bin sehr gläubig.
Meine Glücksbringer: Ein Ring und ein Armband
Schulabschluss: Hauptschule
Beruf: Profi. Ich habe meine Karriere mit 17 Jahren angefangen .
Lebensmotto: Ich möchte immer der sein, der ich bin
Das beste Spiel meiner Karriere: 2003 mit Bangu gegen Vasco da Gama
Meine drei größten Weltstars sind: Ronaldinho, Ronaldo und Lucio
Mein Traumverein: Bayern München
Was mich ärgert: Nichts
Welche Persönlichkeit mich begeistert: Meine Mutter
Wichtigste Erfindung: Auto
Lieblingsauto: Audi
Kluge Köpfe in der Welt: Mein Vater
Mein traurigstes Erlebnis: Der Tod meiner Großeltern
Lieblingsklamotten: Jeans
Lieblingsessen: Makkaroni
Lieblingsschlagzeile: Diego Morais hat in Deutschland gut eingeschlagen
Was machst du nach der Karriere: Mich um meine Familie kümmern
Was gehört in deinen Kühlschrank: Saft und Wasser
Wen möchtest du kennen lernen: Lucio von Bayern München
Worüber kannst du lachen: Über lustige Sachen über mich
Lieblings-Kleidungsfarbe: Braun
Lieblings-Parfüm: Hugo Boss
Schmuck: Ring und Armband
Welche Schauspielerin möchtest du kennenlernen: Deborah Secco aus Brasilien
Lieblingsstadion: Maracana
Lieblings-Tier: Hund – aber ich möchte keinen besitzen.
 


 

 

Zurück

  • sunmakersunmaker