Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.06.2017 16:33 Uhr

Digitale Bandenwerbung künftig auch im Ostseestadion: F.C. Hansa Rostock schließt Kooperation mit SportLED

Der F.C. Hansa Rostock wird ab der kommenden Saison 2017/2018 bei seiner Bandenwerbung auf moderne Technik setzen.

In Zusammenarbeit mit dem niederländischen Unternehmen „SportLED Solution Provider“ wird die Kogge künftig bei allen Heimspielen im Ostseestadion digitale Bandenwerbung im Einsatz haben. Durch die Umstellung der bislang statischen Werbebanden auf LED-Banden wird sich der FCH im Bereich seiner Stadionvermarktung damit deutlich professionalisieren.

Die digitalen LED-Banden werden eine Gesamtlänge von rund 240 Metern einnehmen und vor der Nord-, West- und Süd-Tribüne und damit in den TV-relevanten Bereichen des Ostseestadions positioniert sein.

„Nach langer Vorbereitung und Vorarbeit freuen wir uns, die Umstellung auf die digitale Bandenwerbung nun endlich umsetzen zu können. Mit SportLED haben wir dafür den idealen Partner gefunden. Mit der Einführung der LED-Banden heben wir unsere Stadionvermarktung auf ein deutlich höheres Level, werden künftig viel flexibler sein und können unseren Sponsoren einen größeren Mehrwert bieten. Erste Sponsoren haben sich bereits für die neue Werbeplattform entschieden. Wir sind davon überzeugt, dass sich die entsprechenden Investitionen auszahlen werden. Im Bereich der Bandenwerbung wird sich durch die Einführung der LED-Technik das Vermarktungspotential künftig um ca. 70 Prozent erhöhen“, so Robert Marien, Vorstandsvorsitzender F.C. Hansa Rostock.

Den Partnern des F.C. Hansa Rostock werden die LED-Werbebanden bereits im Rahmen einer Sponsorenveranstaltung vorab präsentiert und am 17. Juli beim Testspiel des F.C. Hansa gegen den VfL Wolfsburg dann erstmals öffentlich zu sehen sein.

„Zum einen freuen wir uns sehr, dass wir anhand der LED-Bande die Qualität der Werbebotschaften für unsere TV-relevanten Partner deutlich verbessern werden. Zum anderen bietet uns die LED-Bande die Möglichkeit, durch eine separate Vermarktung vor dem Spiel, in der Halbzeit sowie nach dem Spiel ein neues Partnerklientel anzusprechen und auf diesem Wege die Vermarktungserlöse zu steigern“, so Martin Skrodzki, Associate Director bei Infront Germany in Rostock, dem Vermarktungspartner des F.C. Hansa Rostock.

Nach dem VfL Osnabrück, dem Chemnitzer FC und Rot-Weiß Erfurt ist der F.C. Hansa Rostock der vierte Verein in der 3. Liga, der zusammen mit SportLED die innovative Technik in seinem Stadion einsetzt.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem F.C. Hansa Rostock. Mit dieser Zusammenarbeit setzen wir unsere Expansion in Deutschland fort und sind davon überzeugt, dass noch weitere Vereine folgen werden“, so Rob Been, Inhaber und CEO SportLED.

Über SportLED Solution Provider: SportLED wurde 2008 in Amsterdam gegründet. Mit 25 Mitarbeitern und 18 eigenen LED-Banden ist SportLED einer der größten LED-Dienstleister in Europa.

Zurück

  • sunmakersunmaker