Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.05.2006 08:13 Uhr

Dojahn erzielte das goldene Tor

Die zweite Mannschaft des FC Hansa ist mit drei Punkten vom Nachholspiel beim BFC Türkiyemspor zurückgekehrt. Die gastgebenden Berliner wurden gestern abend mit 1:0 bezwungen.
Das goldene Tor markierte Felix Dojahn in der 19.Spielminute. Der Mittelfeldspieler des FC Hansa hatte sich auf der rechten Seite gegen zwei Kontrahenten durchgesetzt und war in den Strafraum eingedrungen, wo er aus 12 Metern Torentfernung abzog. Nachdem dieser Schuss von einem Abwehrbein noch abgefälscht wurde, kullerte der Ball ins linke untere Eck.
Dennoch war die Rostocker Führung zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, denn die Hanseaten bestimmten schon die Anfangsphase der Partie. Nach drei Minuten hatte Clemens Lange die erste Einschusschance und vor allem in der 12.Minute lag das 0:1 bereits einmal in der Luft, als erneut Lange per Kopf sowie Yelen im Nachschuss nur knapp gescheitert waren.
Nachdem der Berliner Aydogdu für ein Nachtreten in der 35.Minute die Rote Karte gesehen hatte, konnte aus der folgenden Überzahl allerdings kein zusätzliches Kapital geschlagen werden. „Spielerisch lief in der zweiten Halbzeit nicht mehr ganz so viel zusammen, allerdings hatten wir immer noch die größeren Torchancen“, wusste auch Hansa-Trainer Thomas Finck. Doch da Clemens Lange aus Nahdistanz vergab (68.) und Zafer Yelen nur den Pfosten traf (72.), blieb eine Vorentscheidung aus.

Torschütze: 0:1 Dojahn (19.)
FC Hansa II: Rickert, Jonelat, Pett, Jahn, Koch (40. N.Lange), Müller, Schwandt,  Brück (88.Grundmann), Yelen, Dojahn (70. Albert), C.Lange

Zurück

  • sunmakersunmaker