Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.09.2011 15:19 Uhr

Dominic Peitz erhält Fairplay-Medaille vom DFB

Hansa Rostocks Dominic Peitz bekommt die Fairplay-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes. Der Mittelfeldspieler hatte in einem Punktspiel der 2. Bundesliga seinen Gegenspieler vor einer Gelben Karte bewahrt. „Respekt vor Gegner und Schiedsrichter und einfach Ehrlichkeit – das sind auch wichtige Werte. Wenn diese Werte verloren gehen, verliert der ganze Fußball“, sagt Dominic Peitz, 27, der zum Zeitpunkt seines beispielhaften Fairplay am 6. Dezember 2010 noch bei Union Berlin unter Vertrag stand. Peitz informierte damals den Schiedsrichter, dass sein direkter Gegenspieler, Bochums Chong Tese, den Ball nicht mit der Hand gespielt hatte.

Bereits seit 1997 zeichnet der DFB gemeinsam mit seinen Regional- und Landesverbänden faires Verhalten aus. 624 Vereine haben in diesem Jahr an der Aktion „Fair ist mehr“ teilgenommen und damit für ein Rekordergebnis gesorgt. Neben Dominic Peitz werden sechs Bundessieger aus dem Amateurfußball geehrt: Jamal Amjoune (FZK Bernbach), Burak Demirbas (FSV Friedrichshaller SV), Markus Broghammer (FV Tennenborn), Emrullah Kizildag (KSV Vatan), Michael Sahl (SV Merchweiler) und Michael Marquart (JFG Mömlingtal).

„Die Aktion „Fair ist mehr“ will dafür werben, dass Fair Play nicht als erfolgshemmendes Verhalten, sondern als unverzichtbare Basis des Fußballs angesehen wird. Fairplay ist auch eine Frage des Charakters“, sagt DFB-Vizepräsident Rolf Hocke. Alle Bundessieger sind zum Länderspiel Deutschland gegen Belgien am 11. Oktober eingeladen und werden dort am Nachmittag im Düsseldorfer Meilenwerk unter anderem von DFB-Trainer Christian Ziege ausgezeichnet.

Quelle: Presseinformation des DFB

Zurück