Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.02.2009 13:31 Uhr

Eilts: Wir wollen das Spiel in Mainz so angehen wie in Aachen

Wenn der F.C. Hansa am Freitag um 18 Uhr beim Tabellendritten 1.FSV Mainz 05 antritt, hat sich die Personalsituation der Hanseaten kaum entspannt. Vor allem im Defensivbereich kann Trainer Dieter Eilts weiterhin nicht auf die erfahrenen Glieder der Abwehrkette bauen, denn mit Gledson und Benjamin Lense werden zwei potentielle Innenverteidiger nicht zur Verfügung stehen. Ob Rechtsverteidiger Kevin Schöneberg die Reise nach Mainz schon wieder mit antreten kann, ist noch unklar.

Hoffnung macht allerdings die Rückkehr von Orestes, der nach fast fünfwöchiger Pause wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. „Wenn er alle Trainingseinheiten komplett mitmachen kann, wird er am Freitag eventuell schon dabei sein“, erklärt Dieter Eilts, der in der Offensive zwar weiterhin auf Enrico Kern verzichten muss, zumindest aber wieder auf den zuletzt Gelb-gesperrten Fin Bartels zurückgreifen kann, der im vergangenen Auswärtsspiel in Aachen zwei der drei Hansa-Treffer erzielen konnte.

Der Hansa-Coach rechnet durchaus damit, dass es in Mainz ein ähnliches Spiel geben könnte wie in Aachen. „Natürlich muss man abwarten, wie es läuft, denn jedes Spiel entwickelt auch immer eine gewisse Eigendynamik. Doch wir wollen die Partie in Mainz mit der gleichen Aggressivität und Entschlossenheit angehen wie zuletzt in Aachen. Um damit erfolgreich sein zu können, müssen wir dort aber natürlich auch unsere Fehler endlich abstellen.“

Zurück

  • sunmakersunmaker