Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.10.2011 19:59 Uhr

Endlich der erste Saisonsieg: Hansa mit 2:0 Erfolg über den TSV 1860

Der F.C. Hansa hat das Siegen doch noch nicht verlernt. Am elften Spieltag der 2. Bundesliga gelingt den Rostockern ein 2:0 Heimsieg über den TSV 1860 München, womit sie sich zumindest für einen Tag vom 17. auf den 14. Tabellenplatz verbessern. Die drei überhholten Mannschaften MSV Duisburg, FC Ingolstadt (gegeneinander) sowie Karlsruher SC (in Berlin) tragen ihre aktuellen Punktspiele erst am Sonnabend aus.

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Aue gibt es drei Veränderungen in der Startelf der Hanseaten. Robert Müller ersetzt den verletzten Rechtsverteidiger Peter Schyrba, der im bisherigen Saisonverlauf noch keine Spielminute verpasst hatte. An Stelle von Dexter Langen und Timo Perthel rücken Tobias Jänicke und Michael Blum ins Mittelfeld, wobei letzterer zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an aufgeboten wird. Neu ist auch das 4-3-3-System des F.C. Hansa mit Kevin Pannewitz im rechten Mittelfeld sowie den beiden offensiven Außen Mohammed Lartey und Tobias Jänicke.

Nach einer zehnminütigen Abtastphase sehen die 14.000 Zuschauer die erste Torchance nach dem ersten Eckball der Hanseaten. Mohammed Lartey tritt das Leder von lins auf den kurzen Pfosten, von wo Marcel Schied per Kopf verlängert (10.). Doch der Ball landet nur auf dem Tornetz. Gefährlicher wird es dann schon nach der zweiten Ecke, die Lartey diesmal von rechts vor das Tor schlägt. Abermals kommt Marcel Schied zum Kopfball, den 1860-Keeper Kiraly mit einer Hand über die Latte lenkt (17.).

Die erste Gästechance gibt es nach 20 Minuten, als Benjamin Lauth aus abseitsverdächtiger Position allein auf Torhüter Müller läuft, dieser im direkten Duell aber parieren kann. Den ersten Nachschuss von Volland wehrt Dominic Peitz ab, den zweiten lenkt Kevin Müller zur Ecke. Auf der Gegenseite geht ein Lartey-Schuss nach flacher Schied-Eingabe (26.) ebenso rechts am Tor vorbei wie ein Schied-Schuss nach Lartey-Zuspiel (28.). Und ein Flachschuss des Münchners Benjamin Lauth geht knapp am linken Pfosten des Hansa-Gehäuses vorbei (29.).

Nach 32 Minuten zirkelt Mohammed Lartey eine Flanke genau zu Kevin Pannewitz, dessen schulmäßiger Kopfball knapp rechts am TSV-Tor vorbeigeht. Einen Flatterball von Pannewitz kann Gabor Kiraly im letzten Moment zur Seite abwehren (33.), bevor ein Lartey-Schuss von einem Abwehrbein abgefälscht wird (39.). Den anschließenden Lartey-Eckball kann Dominic Peitz dann per Kopf zur 1:0 Führung verwerten, muss anschließend allerdings verletzt ausgewechselt werden. Torhüter Gabor Kiraly, der mit der Faust abwehren will, trifft dabei nicht den Ball, sondern nur den Torschützen.

Die erste Gelegenheit der zweiten Halbzeit hat Kevin Pannewitz, dessen Kopfball nach einem Jänicke-Freistoß Torhüter Kiraly pariert (53.). Dann humpelt Kapitän Sebastian Pelzer vom Platz, der als Linksverteidiger von Michael Blum und als Spielführer von Marcel Schied ersetzt wird. Der eingewechselte Tom Weilandt rückt ins Mittelfeld und sein erster Torschuss geht nur knapp über die Latte (56.). Auch ein Volleyschuss von Mohammed Lartey geht nicht allzuweit über den Querbalken (58.). Und nach dem nächsten Lartey-Eckball mit anschließender Kopfball-Vorlage von Matthias Holst trifft Kevin Pannewitz das Leder nicht richtig (65.).

Die erste Ausgleichschance der Gäste bietet sich Djordje Rakic, dessen Kopfball Kevin Müller jedoch parieren kann (69.). Und wenig später können die Hansa-Fans dann zum zweiten Mal einen Kopfballtreffer ihrer Mannschaft bejubeln – erneut nach einer Standardsituation von Mohammed Lartey. Das 2:0 markiert Innenverteidger Matthias Holst, der davon profitiert, dass Torhüter Gabor Kiraly nach Lartey Freistoß diesmal nur zuschaut. Damit haben die Hanseaten zum ersten Mal nach dem Wiederaufstieg zwei Treffer in einem Spiel erzielt und bringen den ersten Saisonsieg sicher nach Hause. Die Riesenchance, sogar noch auf 3:0 zu erhöhen, vergibt Tom Weilandt nach Zuspiel des kurz zuvor eingewechselten Björn Ziegenbein (86.).


Torfolge: 1:0 Peitz (39.), 2:0 Holst (73.)

F.C. Hansa: K.Müller – R.Müller, Wiemann, Holst, Pelzer (54. Weilandt) – Pannewitz, Peitz (44. Perthel), Blum – Lartey, Schied, Jänicke (83. Ziegenbein)

Die Highlights der Begegnung oder das gesamte Spiel in voller Länge können Sie bei Hansa-TV sehen! Jetzt neu mit Mitgliederrabatt!

Zurück