Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.03.2008 13:25 Uhr

Enrico Kern kann wegen eines Infektes nicht trainieren

Auch in dieser Trainingswoche hält Hansa-Chefcoach Frank Pagelsdorf an seinem bewährten Ablaufprogramm fest. Zu Beginn der viertägigen Vorbereitung auf das Auswärtsspiel am kommenden Sonnabend in Duisburg wurde die erste Trainingseinheit in der Halle absolviert, wo erneut Grundschnelligkeitsübungen und der Kraftkreis auf dem Programm standen.

 

Nicht mitwirken konnte dabei unter anderem Torhüter Jörg Hahnel, der sich vor Wochenfrist im Krafttraining eine Rückenverletzung zugezogen hatte. Er soll am Nachmittag wieder mit leichtem Lauftraining beginnen, nachdem er vormittags - wie auch der am Knie verletzte Sebastian Hähnge - nur von der medizinischen Abteilung behandelt wurde.

Lediglich Lauftraining absolvieren momentan auch der am Oberschenkel verletzte Benjamin Lense sowie Dexter Langen, der am Sonnabend im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld wegen einer Adduktorenzerrung schon zur Pause ausgewechselt werden musste. Überhaupt nicht trainieren können zur Zeit zwei Akteure, die wegen eines grippalen Infektes das Bett hüten müssen. Nachdem Rene Rydlewicz aus diesem Grund schon am Sonntagtraining nicht teilnehmen konnte, hat es nur auch Enrico Kern erwischt. Ob der bislang beste Torschütze der Hanseaten auch für das Spiel in Duisburg ausfallen wird, steht noch nicht fest. Dagegen deutet sich an, dass Gledson am Wochenende wieder zur Verfügung stehen könnte. Der Brasilianer ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen.

Zurück

  • sunmakersunmaker