Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.06.2009 09:13 Uhr

Enrico Kern verlängert beim F.C. Hansa Rostock bis 2012

Enrico Kern wird auch in der kommenden Saison für den F.C. Hansa spielen. Beide Seiten haben sich auf den Abschluss eines Dreijahresvertrages, der auch eine Weiterbeschäftigung im Verein nach dem Karriereende beinhaltet, geeinigt. „Wir freuen uns, dass wir mit Enrico einen Leistungsträger und Führungsspieler langfristig an uns binden konnten“, erklärte Hansa-Manager René Rydlewicz.

Enrico Kern, der im Januar 2006 von Jahn Regensburg zum F.C. Hansa wechselte, bestritt für die Rostocker bislang 110 Erst- und Zweitligaspiele, in denen er 38 Tore erzielte. In der abgelaufenen Saison war der 30-jährige Stürmer mit 11 Treffern bester Hansa-Torschütze und hatte mit seinen Toren in der Endphase der Meisterschaft maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Rostocker.



Enrico Kern hat sich entschieden. Nach dreieinhalb Jahren an der Küste wird der Hansa-Profi seinen Lebensmittelpunkt auch weiterhin an der Ostsee haben. Am Mittwoch unterschrieb der Erzgebirgler auf der Geschäftsstelle des Vereins einen neuen Dreijahresvertrag mit der Option auf eine sich anschließende Funktion im Klub nach seiner aktiven Laufbahn. Wir sprachen nach der Vertragsunterzeichnung mit Enrico Kern.

Enrico, was gab den Ausschlag für Hansa?
Enrico Kern: Ich war jetzt dreieinhalb Jahre in Rostock und ich habe hier ein großes Stück Zeit meiner Karriere verbracht. Mit Klassenerhalt, Aufstieg und Abstieg und wieder Klassenerhalt habe ich hier viel erlebt und viele Freunde gefunden. Mir ist der Verein, mir sind die Menschen hier, Rostock und die Region ans Herz gewachsen. So etwas vergisst man nicht, wenn man nach einem gewissen Lebensabschnitt die Zukunft neu überdenkt.

Da klingt ein Aber…?
Enrico Kern: Das Aber ist, dass ich vor der Unterschrift meines vielleicht letzten großen Vertrages als Profi stand. Da sollte alles genau durchdacht sein und passen. Und es gab von einem Bundesligisten und mehreren Zweitligisten interessante Angebote, die ich mir natürlich angehört habe. Aber Geld ist nicht alles.

Wofür haben Sie sich dann bei der Vertragsunterschrift entschieden?
Enrico Kern: Meine Familie hat sich hier immer wohl gefühlt. Wir sind glücklich hier. Ich bin im Verein akzeptiert, die Fans haben zu mir gestanden. Es hat sich im Verein viel geändert und ich sehe hier eine Perspektive mit einer neu zusammengestellten Mannschaft.

Welche Perspektive meinen Sie?
Enrico Kern: Mit Manager René Rydlewicz und Trainer Andreas Zachhuber sind hier zwei Leute am Ruder, mit denen ich die letzten Monate intensiv gearbeitet habe. Beide sind wichtige Ansprechpartner für mich. Wir haben in vielen Dingen die Saison ausgewertet, neue Dinge definiert, oft die gleichen Ansichten. Wir wollen so eine Zeit wie im vergangenen Jahr nicht noch einmal erleben. Wir wollen nach vorne schauen, wir wollen hier was auf die Beine stellen. All dies hat mich dann auch bewogen, Hansa den Zuschlag zu geben.

Ihr persönliches Ziel?
Enrico Kern: Ich möchte noch mal Bundesliga spielen. Diesen Wunsch bzw. Traum gebe ich nicht auf, dafür werde ich kämpfen.

Ist das realistisch?
Enrico Kern: Ich sehe, was an neuen Spielern zu uns kommt, ich denke, über kurz oder lang können wir nach einer Phase der Stabilisierung wirklich noch einmal oben mitspielen. Wir haben mit unserer Mannschaft in der Schlussphase der abgelaufenen Saison elf Spiele am Stück nicht verloren und die Klasse gehalten. Wieso sollten wir nicht daran anknüpfen…?

War Ihnen die Klausel nach der aktiven Laufbahn wichtig?
Enrico Kern: Sie zeigt mir, dass der Verein auf mich als Person und als Fußballer baut!

Am Ende der Saison haben Sie körperlich am Limit gespielt. Wie geht es Ihnen heute?
Enrico Kern: Ich fühle mich gut, ich erhole und regeneriere mich. Ich bin schon heiß auf die neue Saison.

Was machen Sie jetzt noch im Urlaub?
Enrico Kern: Ich habe mich meiner Familie gewidmet. Heute fahre ich mit Jörg Hahnel und Mario Fillinger für eine Woche in den Urlaub nach Norwegen. Wie in jedem Jahr werde ich beim Angeln die neue Saison vorbereiten.

Welche Rolle spielten die Fans, als Sie jetzt bei Hansa unterschrieben haben?
Enrico Kern: Man muss ja nur mal auf mein Gästebuch schauen, das ist der Wahnsinn, wie die Leute in der Mehrheit hinter mir gestanden haben. So etwas spielt natürlich emotional bei so einer großen Entscheidung wie einer Vertragsverlängerung auch eine Rolle.

Vielen Dank für das Gespräch und eine tolle neue Saison mit dem F.C. Hansa.

Zurück

  • sunmakersunmaker