Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.10.2010 09:03 Uhr

Enrico Neitzel: Das war ein gelungenes Fest für alle

Mit zwei Treffern avancierte Enrico Neitzel zum besten Torschützen der Hanseaten beim 7:0 Auswärtssieg in Schwerin über den Neumühler SV. Nach dem Abpfiff sprachen wir kurz mit dem Ex-Schweriner, der erstmals seit dem 1. August wieder in der Hansa-Startelf stand.

Hansa-Online: Sieben Tore gegen einen Landesligisten, ein standesgemäßer Sieg?

Neitzel: Ja, auch wenn die Höhe am Ende nur zweitrangig ist. In erster Linie ging es darum, in die nächste Runde einzuziehen. Wir sind der Top-Favorit in diesem Wettbewerb und wollen ihn gewinnen, damit wir in der nächten Saison wieder im DFB-Pokal spielen.

Hansa-Online: War es das erwartet leichte Spiel?

Neitzel: Auch die Neumühler Jungs haben hier ein Super-Spiel gemacht, gegen uns sicherlich sogar 120 Prozent gegeben. Doch wir haben von unserem frühen Tor profitiert. Damit konnten wir rechtzeitig klären, wer Herr im Haus ist und in Ruhe noch das ein oder andere Tor nachlegen.

Hansa-Online: Du hast erstmals nach zehn Wochen wieder in der Startelf gestanden und als einziger Spieler doppelt getroffen. Ein gelungener Tag auch für Dich persönlich?

Neitzel: Ja, man muss natürlich jede Gelegenheit nutzen, sich zu zeigen und ein paar Tore zu machen. Das ist mir heute, glaube ich, ganz gut gelungen. Aber das wichtigste ist, wie gesagt, dass wir eine Runde weiter gekommen sind.

Hansa-Online: Ein Wort zum Rahmen der Partie...

Neitzel: Dieses Pokalspiel war ein gelungenes Fest, ein schöner Tag für alle, die hier im Stadion waren. Sicherlich hätten die meisten Zuschauer den Neumühlern auch noch den Ehrentreffer gegönnt, aber wir wollten natürlich zu Null spielen.

Zurück