Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.10.2008 08:16 Uhr

Erfolg vom letzten Heimspiel gegen Fürth soll wiederholt werden

Wenn die SpVgg Greuther Fürth am Dienstag um 17.30 Uhr beim F.C. Hansa gastiert, handelt es sich um die dritte Stipvisite der Spielvereinigung in Rostock. Die beiden bisherigen Vergleiche fanden ebenfalls im Rahmen der 2.Bundesliga statt und hatten für den F.C. Hansa durchaus wegweisenden Charakter.
Als die Fürther am 9. Dezember 2005 erstmals im Ostseestadion gastierten, befand sich der F.C. Hansa gerade in einem Aufwärtstrend. Von den zehn Punktspielen zuvor hatte man nur die Partie in Karlsruhe knapp mit 0:1 verloren und war nach dem total verpatzten Saisonstart (vier Niederlagen) langsam wieder auf dem Weg nach oben. Doch die Punktspielpremiere gegen Greuther Fürth missglückte: Unmittelbar vor der Pause erzielte Fuchs das 0:1. Und auch der Ausgleich durch Marcel Schied (57.) hatte nur sechs Minuten Bestand. Eiglers Treffer (63.) bedeutete die 1:2 Heimniederlage und für die Aufholjagd einen ersten Dämpfer, dem in der Rückrunde weitere folgen sollten. Mit dem Ergebnis, dass der direkte Wiederaufstieg verpasst wurde.

Ganz anders war es ein Jahr später, als es nach der 0:1 Heimniederlage gegen Freiburg und dem 0:3 in Aue nach einem Fehlstart in die Rückrunde roch. Doch dem konnte am 4. Februar 2007 mit dem 1:0 Erfolg über die SpVgg Greuther Fürth Einhalt geboten werden. Das goldene Tor gelang Sebastian Hähnge in der 69. Spielminute und dieses Erfolgserlebnis sollte der Auftakt einer neuen Serie von zehn ungeschlagenen Spielen werden, die die Rückkehr in die Bundesliga ebnete. An das letzte Heimspiel gegen die Fürther sollten sich die Hanseaten also erinnern, wenn sie den Gästen aus Franken am Dienstag erneut gegenüberstehen. Damit die drei Punkte auch diesmal in Rostock bleiben! Und dann hoffentlich zur Aufholjagd in Richtung Aufstiegsplätze durchgestartet werden kann...

 

Zurück

  • sunmakersunmaker