Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.09.2007 11:53 Uhr

Erster Saison-Niederlage in Rathenow folgte Kantersieg in Wittenberg

Mit einem hohen 9:1 Testspielsieg beim SV Einheit Wittenberg ist die zweite Mannschaft des F.C. Hansa von ihrer zweitägigen Wochenendreise zurückgekehrt. Gegen den Vertreter der Landesklasse Sachsen-Anhalt trafen Clemens Lange, Fabian Pieper und Robert Franke je zweimal, während Tobias Jänicke, Rene Lange sowie ein Wittenberger Spieler für die restlichen Rostocker Tore sorgten.

Schwer im Magen lag der Hansa-Reserve allerdings immer noch die erste Saisonniederlage vom Vortag. Beim FSV Optik Rathenow wurde 0:2 (0:1) verloren, womit auch die Tabellenführung in der Oberliga-Nordstaffel an Hertha BSC II abgegeben werden musste. Gleichzeitig schrumpfte der Vorsprung auf Rang 5 von zuvor fünf auf zwei Punkte.

Trainer Thomas Finck ließ auch nicht als Entschuldigung gelten, dass er auf mehrere Stammspieler verzichten musste. So hatten unter anderem Fin Bartels und Torhüter Patric Klandt am Vortag über 90 Minuten im Testspiel der Profis mitgewirkt, während Routinier Michael Hartmann wegen der Teilnahme an einem Trainerlehrgang fehlte. „Das war eine absolut enttäuschende Leistung von uns. Einige Spieler dachten vielleicht, das wird ein Durchmarsch. Doch nun wissen auch sie, dass die Regionalliga-Qualifikation kein Selbstläufer wird. Eine Niederlage zur rechten Zeit“, hofft der Hansa-Coach, dessen Mannschaft zwar deutlich mehr Ballbesitz hatte, aber kaum zwingende Aktionen verzeichnen konnte. „Vorne fehlte uns das Durchsetzungsvermögen. Und durch Fehler im Spielaufbau haben wir die Rathenower zum Kontern eingeladen“, musste Thomas Finck konstatieren.

So fielen schließlich auch die beiden Gegentore. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff leitete ein Fehlpass von Tom Buschke den ersten Gegentreffer ein, den Till Wedemann mit einem Heber über Torhüter Andreas Kerner markierte. Dem gleichen Spieler gelang zwölf Minuten nach Wiederbeginn auch das 2:0, als er nach einem Lukimya-Fehlpass in Schussposition kam und den Hansa-Keeper tunnelte.

 

Torfolge: 1:0 Wedemann (45.), 2:0 Wedemann (57.)

F.C. Hansa II: Kerner - Binder, Lukimya, Buschke, R.Lange - Albert (62. Beier) - Pett (46. Jänicke), Tüting - Gyaki - Franke, Kocer (46. C.Lange)

Zurück

  • sunmakersunmaker