Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.02.2007 16:07 Uhr

Erster Sieg der Rückrunde - Hansa schlägt Fürth 1:0

Der FC Hansa hat das Siegen doch noch nicht verlernt. Mit einem 1:0 Heimerfolg über die SpVgg Greuther Fürth konnte der zweite Tabellenplatz verteidigt werden.
Von Beginn an entwickelt sich ein schnelles Spiel zweier zunächst gleichwertiger Mannschaften. Die auf fünf Positionen im Vergleich zum Auswärtsspiel in Aue veränderten Hansetaen haben nach zwölf Minuten die erste Großchance, als Neuzugang Dorn plötzlich allein vor Loboue auftaucht, der Fürther Torhüter ihm den Ball allerdings von den Füßen pflückt. Und als Rathgeb auf Hähnge passt und dieser den direkten Abschluss sucht, scheitert er knapp (28.).
Ein Konter über die linke Seite leitet dann die größte Gäste-Chance der ersten Halbzeit ein. Fuchs passt auf den zentral mitgelaufenen Timm, dessen erster Schuss von Schober abgewehrt wird und dessen zweiter Versuch neben das Tor geht (29.). Die nächste Möglichkeit zur Rostocker Führung hat Wagefeld, der nach einem Hähnge-Rückpass allerdings verzieht (33.). Und den Torschrei auf den Lippen hatten die 13.000 Zuschauer vor allem in der 37.Minute, als sich gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten bieten. Nach Hähnges Zuspiel scheitert Dorn zunächst zweimal, bevor Kern das Leder noch einmal nach innen flankt, aber auch Rathgeb nicht vollenden kann. So bleibt es zum Seitenwechsel beim Zwischenstand von 0:0.
Im Verlauf der zweiten Halbzeit nehmen die Spielanteile der Hanseaten zu, doch Dorn trifft nach hohem Hähnge-Zuspiel den Ball nicht richtig (55.). Ein Bülow-Schuss wird zur Ecke abgefälscht (59.), Sebastians Kopfball geht vorbei (62.) und ein weiterer Bülow-Schuss wird von Kleine abgewehrt (68.). Doch eine Minute später ist es dann passiert: Nach Solo und Flanke von Stein geht ein Hechtflug-Kopfball von Bülow zunächst an den rechten Pfosten, doch Hähnge steht goldrichtig und versenkt den Nachschuss zur 1:0 Führung. Einmal allerdings stockte den Hansa-Fans noch der Atem, als Schober einen Ball unterlief und Andreasen verzieht (78.). Danach war der FC Hansa wieder dem 2:0 näher, als dass noch Gefahr bestanden hätte, den Sieg aus der Hand zu geben. Doch da der Fürther Keeper auch Schieds Schuss im Nachfassen parieren konnte, blieb es beim knappen 1:0 Erfolg der Hanseaten.

 

Tor: 1:0 Hähnge (69.)

 

FC Hansa: Schober – Langen, Sebastian, Gledson, Stein – Wagefeld (90. Diego Morais) – Bülow, Rathgeb – Kern – Dorn (76. Schied), Hähnge (89. Cetkovic)

Zurück

  • sunmakersunmaker