Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.08.2011 17:18 Uhr

'Es ist ein Privileg' - Dominic Peitz im Interview

Kurz vor dem Ende der Transferperiode konnte der F.C. Hansa Rostock mit Dominic Peitz einen weiteren Spieler an Bord der Kogge holen. Für Hansa-Media stand er exklusiv für ein erstes Interview zur Verfügung:

fc-hansa.de: Herzlich willkommen an Bord der Kogge Dominic Peitz! Geboren am 11.09.1984 in Geseke. Du sagst selber, Geseke ist für dich immer wieder nach Hause kommen. Stimmt es, dass du so heimatverbunden bist?

Dominic Peitz: Ja absolut, jeder weiß was es bedeutet Schulfreunde zu haben, in einer Zeit in der man sich stark entwickelt. Da meine Freunde und meine Familie noch dort sind kehre ich immer wieder gern zurück.

fc-hansa.de: Deine Profikarriere hast du 2003 in Paderborn begonnen und bist dann 2005 zu Bremen in die 2. Mannschaft gewechselt. Welche Erinnerungen hast du aus der Zeit in Bremen mitgenommen?

Dominic Peitz: Auf jeden Fall was es bedeutet Profifußballer sein zu können bzw. zu dürfen. Wir alle wissen was es für ein Privileg es ist Fußballer sein zu dürfen und das sollte man sich hin und wieder bewusst machen. Wenn man dafür jeden Tag alles gibt, kann man sich auch nichts vorwerfen lassen, weil man dann seinem Job wie jeder andere Mensch nachgeht und 100% gibt.

fc-hansa.de: Wir haben mit Timo Perthel einen Spieler der ebenfalls lange Zeit in Bremen gespielt hat, kennt man sich, hast du mal mit ihm zusammen gespielt?

Dominic Peitz: Ja in Bremen gibt es ein sogenanntes Schultraining und Timo war damals noch ein Stückchen jünger und ich denke da sind wir uns damals begegnet.

fc-hansa.de: Über VfL Osnabrück ging es zu Union Berlin. Der nächste Schritt auf der Karriereleiter?

Dominic Peitz: Ja das kann man so sagen, ich hatte in Osnabrück die Möglichkeit „2.-Liga-Luft“ zu schnuppern und in Berlin durfte ich dann weiter reifen. Ich habe dort das Vertrauen bekommen und konnte mich in der 2. Liga etablieren. Sicher eine der Stationen die mich zu einem Spieler gemacht hat, der die 2. Bundesliga kennt.

fc-hansa.de: Du wurdest vom Kicker zu einem der stärksten Spieler der 2. Bundesliga gewählt, besonders aufgrund deiner Zweikampfstärke. Wie würdest du deine Stärken beschreiben?

Dominic Peitz: Es gab oft die Diskussionen über meine Spielstärke und ich mache mich mittlerweile frei davon, weil für mich ist es wichtig diesen Job zu leben. Ich darf diese privilegierte Stellung als Fußballprofi haben und möchte diese lange und konstant mit Leben füllen, das war immer meine Devise.

Was Dominic Peitz zu seiner Zeit in Augsburg sagt, wie die Fans ihn beschreiben und wie der Kontakt zu Hansa Rostock zustande kam, verrät er im Video-Interview bei Hansa-TV!

Zurück