Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.12.2007 15:56 Uhr

Fakten und Zahlen zur 1. Halbserie beim F.C. Hansa

Ein Fußballjahr ist zu Ende. Zeit der Besinnung, Zeit für Statistiken. Wir haben mal ins Bundesliga-Geschichtsbuch geschaut. Interessant, was wir so alles fanden:

 

Das Arbeitsprotokoll der 25 Spieler
Der F.C. Hansa Rostock setzte in den 17 Spielen (5 Siege, zwei Remis, 10 Niederlagen) 25 Spieler ein. Nur die beiden Innenverteidiger Orestes und Sebastian bestritten unter Trainer Frank Pagelsdorf alle Begegnungen.
Die Details von A bis Z: Agali (14 Spiele), Bartels (4), Beinlich (8), Bülow (13), Cetkovic (4), Diego Morais (6), Dorn (10), Hahnel (2), Hähnge (12), Kern (16), Langen (16), Lense (6), Lukimya-Mulongoti (2), Menga (4), Orestes (17), Pearce (10), Rahn (15), Rathgeb (14), Rydlewicz (3), Schied (2), Sebastian (12), Shapourzadeh (4), Stein (15), Yelen (8). Nicht zum Einsatz kamen nur Patric Klandt, Simon Tüting und Ryan Gyaki in der Profielf.

Die 16 Tore
Der Aufsteiger markierte 16 Treffer. Das erste Saisontor markierte der brasilianische Neuzugang Orestes. Den letzten Treffer steuerte Sebastian Hähnge bei. Drei Treffer in einem Spiel gelangen Enrico Kern. Der Erzgebirgler war mit insgesamt fünf Toren bester Hansa-Schütze. Die acht Schützen im Detail: Bülow (2), Dorn (1), Hähnge (3), Kern (5), Orestes (2), Rahn (1), Rathgeb (1), Stein (1).

Ein Selbsttor
Victor Agali unterlief in der 1. Halbserie ein Eigentor.
62 Chancen
In der Torchancenverwertung liegt Hansa auf Rang 8: 25,8 Prozent: 62 Torchancen.

Vier Kapitäne
Mit Stefan Beinlich, Enrico Kern, Rene Rydlewicz und Tim Sebastian hatte die Mannschaft in Bundesliga und Pokal vier Kapitäne.

Beste Noten für Tobi
In der Fachzeitschrift „kicker“ erreichten die Hansa-Spieler einen Noten-Durchschnitt von 3,97. Mit einer 3,32 schnitt Tobias Rathgeb (14 Spiele/1 Tor) am besten ab. Der neue Keeper Stefan Wächter kam in 15 Spielen auf 3,37.

Jüngster Altersschnitt
Das Durchschnittsalter der Hansa-Mannschaft vom 17. Spieltag gegen den VfL Bochum (2:0) betrug 25 Jahre. Jünger war noch nie ein Bundesliga-Team der Hanseaten.

15 Debütanten
Ihre Premiere in der Bundesliga feierten im Hansa-Trikot in der 1. Halbserie: Bartels, Bülow, Cetkovic, Diego Morais, Hahnel, Hähnge, Kern, Langen, Lukimya-Mulongoti, Menga, Orestes, Pearce, Rathgeb, Stein und Yelen. Außerdem bat Trainer Frank Pagelsdorf mit Junior Tobias Jänicke und den Amateuren Tom Buschke und Sebastian Albert schon drei Spieler für jeweils 14 Tage zum Trainings-Schnupperkurs in die Profi-Abteilung.

Schwarze Serie
Hansa startete in die Bundesliga-Saison mit fünf Niederlagen, nur Fortuna Düsseldorf war 1991/92 mal mit sechs Pleiten schlechter. Durch eine kleine Siegesserie gegen Duisburg, Hertha und Stuttgart kam der Aufsteiger wieder ins Gleichgewicht.

Zweiter im Fairplay
In der Fairplay-Tabelle liegt der F.C. Hansa hinter Armina Bielefeld (24) mit 25 Punkten auf Rang 2. Die Mannschaft kassierte weder einen Feldverweis (direkte Rote Karte) noch eine Gelb-Rote-Karte. Die 25 Gelben Karten von Hansa-Spielern wurden nur von Bielefeld (24) und Bayern München (21) unterboten.

Zuschauer-Auslastung
Bislang liegt die Durchschnitts-Zuschauerzahl bei 19778. Im Vorjahr lag sie bei 17314 in der 2. Liga.

Zwei Pokalsiege
Im DFB-Pokal steht die Mannschaft in der dritten Runde, bestreitet am 29. Januar 2008 in Hoffenheim das erste Match des Jahres.

 


 

Zurück

  • sunmakersunmaker