Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.05.2012 21:00 Uhr

Fans mit Handicap sagen ‚JA zum FCH‘

Sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock,

mit Entsetzen und tiefer Sorge bangen wir, die Fans mit  Handicap um das Fortbestehen des F.C. Hansa Rostock. Ein Verein, der sehr lange der Leuchtturm des Ostfußballs war, der Identifikation und Heimat für uns schafft und der für uns viel mehr als ein Fußballclub ist.
Dieser F.C. Hansa Rostock droht nun von der Fußball-Landkarte zu verschwinden, wenn Sie, die Rostocker Bürgerschaft, den Daumen zum Sanierungsprogramm senken.
Ein Fußballverein wie der F.C. Hansa, der in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern ein großer Identitätsstifter und seit geraumer Zeit ein sozialer Treffpunkt für Menschen mit Behinderung ist, darf nicht ausgelöscht werden.

Zum Kreis der Fans des F.C. Hansa Rostock zählt eine Großzahl von Menschen mit Behinderung, davon auch viele schwerstbehindert. Seit dem Jahr 2010 ist der F.C. Hansa Rostock sehr bemüht, diese Fans ins gesamte Vereinsleben zu integrieren. Und das mit Erfolg: Wir, die Fans mit Handicap, sind in der Gemeinschaft aller Fußballfans des F.C. Hansa Rostock anerkannt.
Wir sind hier als Persönlichkeiten akzeptiert und werden nicht als Menschen zweiter Klasse betrachtet. Der F.C. Hansa Rostock unterstützt uns bei jeder Aktion und Gelegenheiten im Rahmen seiner Möglichkeiten.
Wir können zu Recht behaupten, dass der F.C. Hansa Rostock somit eine Vorreiterfunktion übernimmt.

Die Hansestadt Rostock sowie das Land Mecklenburg-Vorpommern brauchen den Fußball beim F.C. Hansa Rostock – genau wie wir.
Sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock, bitte erhalten Sie das, was uns allen am Herzen liegt – unsere Identität in Mecklenburg-Vorpommern. Für uns ist der F.C. Hansa Rostock ein großes Stück unserer Lebensqualität.
Wir appellieren an Sie: Bewahren Sie den F.C. Hansa Rostock vor der Insolvenz.
Tragen Sie dazu bei, dass der F.C. Hansa Rostock die nötigen finanziellen Mittel bekommt, um auch in der kommenden Saison Profi-Fußball spielen zu können.
Retten Sie rund 100 Arbeitsplätze und geben Sie damit uns, den Menschen mit Handicap, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des F.C. Hansa Rostock eine positive Zukunftsperspektive.


Hochachtungsvoll

die Fans mit Handicap des F.C. Hansa Rostock sowie Besucher und Teilnehmer des Europäischen Aktionstages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung



Es sagen ‚JA zum FCH‘:
- Peter Wibran
- Die Onkologie der Universitäts-Kinderklinik
- Die Kooperationspartner von 'Hansa Rostock und ich'
- Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport
- Der FSV NordOst Rostock
- Die Vereinigte Bürgerinitiative Toitenwinkel
- Sven Christiansen
-
Die Kita Gänseblümchen
-
Kerstin Brinkies
-
Christina Lexow
- Die Schule Dorf Mecklenburg
- Kinderträume e.V. Berlin
- Stralsunder Werkstätten gemeinnützige GmbH
- barriesfreies rostock e.V
- Heinrich-Hoffmann-Schule
- auto-birne GmbH
- Toni Kroos
- Polizeioberrat Michael Ebert
- Kunsthalle Rostock

Zurück