Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.01.2009 14:10 Uhr

F.C. Hansa erwartet Aufstiegskandidat 1. FC Union

Auch das zweite Testspiel des F.C. Hansa im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde der 2. Bundesliga findet in Rostock statt. Der Vergleich mit dem 1. FC Union Berlin wurde aufgrund der winterlichen Verhältnisse in der Hauptstadt an die Küste verlegt und findet nun am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr in der DKB-Arena statt. Die Stadiontore öffnen um 13 Uhr, die Kassen an der Kopernikusstraße eine Viertelstunde eher. Für diese Partie werden der Stehplatzbereich Nordost und die Osttribüne geöffnet.

Die Eintrittskarten zum einheitlichen Preis von 5 Euro sind ab heute auch im Hansa-Fanshop in der Breiten Straße sowie im Hansa-Sporthaus im Warnowpark Lütten Klein erhältlich. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

Für den F.C. Hansa ist die Begegnung mit den Berlinern gleichzeitg schon das vorletzte Testspiel während der Winterpause. Das Hansa-Tor wird nach Aussage von Trainer Dieter Eilts diesmal Jörg Hahnel hüten. Wie er die Besetzung der anderen Positionen plant, wollte sich der Hansa-Coach zuletzt noch nicht in die Karten schauen lassen. Der 1. FC Union, dessen Rückrundenstart in der 3.Liga erst am 6. Februar erfolgt, kommt mit dem Erstliga-erfahrenen Neuzugang Kenan Sahin nach Rostock. Der Stürmer wechselt aktuell von Fortuna Düsseldorf an die Alte Försterei, wo er heute einen Vertrag bis 2011 unterschrieb.

Die Berliner streben den Aufstieg in die 2. Bundesliga an und haben gute Chancen, dieses Saisonziel zu realisieren. Nach 20 von 38 Spieltagen belegen sie den zweiten Tabellenplatz mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Kickers Emden. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus hat erst zweimal verloren und stellt mit nur 15 Gegentoren auch die beste Abwehr der 3. Liga. Co-Trainer Andre Hofschneider und Sportdirektor Christian Beeck sind alte Bekannte an der Ostsee, spielten in den 90er Jahren für den F.C. Hansa in der Bundesliga. Das Trikot mit der Kogge auf der Brust trugen einst auch Stürmer Shergo Biran, der (obwohl er nur zwölf Saisonspiele bestreiten konnte) mit fünf Treffern zweitbester Torschütze der Berliner ist, sowie Unions Ersatz-Keeper Carsten Busch.

Zurück

  • sunmakersunmaker