Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.11.2013 16:00 Uhr

F.C. Hansa feiert in Leipzig zweiten Auswärtssieg in Folge (mit Videos)

Der F.C. Hansa hat seinen Aufwärtstrend auch in der Leipziger Red Bull-Arena unter Beweis stellen können. Bei der zuvor seit eineinhalb Jahren zuhause unbesiegten Mannschaft von Rasenballsport Leipzig gewinnen die Rostocker vor 23.421 Zuschauern mit 2:1 (1:0) Toren und verbessern sich auf den zehnten Tabellenplatz. Nach dem zweiten Auswärtssieg in Folge beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze mittlerweile schon neun Punkte, während der Abstand zum Tabellendritten FC Rot-Weiß Erfurt, der am nächsten Sonnabend in Rostock gastiert, nur noch vier Zähler beträgt.

Im Vergleich zum Drittliga-Heimspiel gegen Wacker Burghausen gibt es nur eine Veränderung in der ersten Elf. An Stelle von Nikolaos Ioannidis, der diesmal auf der Ersatzbank Platz nimmt, stürmt Johan Plat, der schon beim Pokalspiel in Torgelow sein Startelf-Comeback gefeiert hatte, von Beginn an. Auch Johannes Brinkies und Alex Mendy, die am Pokalwochenende pausiert hatten, stehen in Leipzig wieder in der Anfangsformation.

Zu Beginn der Partie haben die ganz in Blau gekleideten optische Vorteile, können diese aber nicht in zwingende Torchancen ummünzen. Doch auch die Leipziger, die mit zunehmender Spielzeit ausgeglichene Spielanteile besitzen, können sich zunächst nicht entscheidend in Szene setzen. Erstmals gefährlich wird es vor dem Hansa-Tor in der 33. Spielminute. Als Denis Thomalla auf Yussuf Poulsen ablegt, wäre dessen Volleyschuss an das linke Außennetz gegangen, wenn nicht Johannes Brinkies sicherheitshalber zur Ecke geklärt hätte.
Eine Minute später probiert es Leonhard Haas mit einem 30-Meter-Schuss, den der bereits in der 12. Spielminute eingewechselte RB-Torhüter Erik Domaschke mit den Fingerspitzen noch zur Ecke lenkt. Nach einer weiteren Hansa-Ecke steigt Alex Mendy am höchsten und köpft das Leder nur knapp über die Latte (36.). Und mit dem nächsten Angriff gehen die Hanseaten dann verdient in Führung. Leonhard Haas spielt den Ball hoch in den Lauf von David Blacha, der mit einem überlegten Schuss ins rechte Eck abschließt. Und da Johan Plat eine Mendy-Flanke von rechts knapp verpasst (45.+3), bleibt es bei der knappen Pausenführung des F.C. Hansa.

Nur zwölf Sekunden nach Wiederbeginn probiert es Mustafa Kucukovic mit einem Volleyschuss, der allerdings rechts am Tor vorbeigeht. Doch sechs Minuten später können die mehr als 6.000 mitgereisten Hansa-Fans zum zweiten Mal jubeln. Eine halbhohe Weidlich-Eingabe verlängert Johan Plat zum 0:2 in die Maschen. Glück haben die Hanseaten, als ein Frahn-Schuss knapp am linken Pfosten des Brinkies-Gehäuses vorbeigeht (55.). Doch auch auf der Gegenseite geht ein Jakobs-Schuss aus der Drehung nur knapp über das Tor (56.).
Mit einem direkt verwandelten Freistoß können die Leipziger auf 1:2 verkürzen. Aus halbrechter Position schlenzt Dominik Kaiser den Ball um die Mauer und überrascht Johannes Brinkies mit einem Schuss ins kurze Eck. Für den F.C. Hansa verpasst der kurz zuvor eingewechselte Manfred Starke einen Fardi-Pass nur knapp (63.), bevor Leonhard Haas wenig später für ein taktisches Foul an der Mittellinie seine fünfte Gelbe Karte sieht. Eine gute Gelegenheit bietet sich kurz darauf erneut Julian Jakobs, dessen Schuss von Heidinger zur Ecke abgefälscht wird (68.).

Die mögliche Vorentscheidung hat Manfred Starke auf dem Fuß, als er nach Zuspiel von Johan Plat allein auf Torhüter Domaschke zuläuft, sein Heber aber links am Tor vorbeigeht (72.). Nach einem Doppelpass mit Alex Mendy kommt Leonhard Haas zum Schuss, doch der RB-Keeper lenkt den Ball über die Latte (73.). Den anschließenden Eckball verpasst der unmittelbar zuvor eingewechselte Nikolaos Ioannidis nur knapp per Kopf (74.). Im Gegenzug geht ein Poulsen-Flachschuss knapp rechts am Hansa-Tor vorbei.
Auch in der Schlussphase igeln sich die Hanseaten nicht ein und lassen keine Leipziger Druckphase aufkommen. Ein weiterer Schuss von Manfred Starke geht knapp über das Tor (87.), während auf der Gegenseite ein Poulsen-Kopfball nach Kaiser-Ecke rechts am Tor vorbeisegelt (89.). Schließlich bietet sich noch eine Konterchance der Hanseaten, bei der Nikolaos Ioannidis am Leipziger Keeper scheitert (90.+5). Anschließend ist der dreifache Punktgewinn der Hanseaten perfekt.

 
Torfolge: 0:1 Blacha (37.), 0:2 Plat (52.), 1:2 Kaiser (60.)

F.C. Hansa: Brinkies – Mendy, Weidlich, Ruprecht, R. Fardi – Haas, Pekovic – Jakobs, Blacha (61. Starke) – Plat (85. Grupe), Kucukovic (74. Ioannidis)

 

Zurück