Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.06.2011 16:30 Uhr

F.C. Hansa feiert zweistelligen Erfolg beim Testspiel in Laage

Der F.C. Hansa hat auch im dritten Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung einen klaren Sieg gefeiert. In der Laager Recknitzkampfbahn gewannen die Hanseaten, bei denen Dexter Langen erstmals nach elfmonatiger Verletzungspause wieder aufgeboten werden konnte, klar mit 10:1 (4:0) Toren gegen eine Auswahlmannschaft des Ausrüsters Teamsport Nord.

Nach einer zehnminütigen Abtastphase hatten die Gastgeber die erste Torchance im Spiel, doch der Versuch von Jeff Salpeter ging knapp am Hansa-Gehäuse vorbei (12.). Den direkten Gegenzug starteten die Rostocker über die linke Seite und Björn Ziegenbein war es schließlich vorbehalten, per Kopf den Führungstreffer der Hanseaten zu markieren. Fast hätte er fünf Minuten später auch noch das 2:0 erzielt, doch nach schönem Steilpass von Robert Müller ging Zieges Heber knapp am Tor vorbei.

Die zweite und zugleich letzte Möglichkeit der Hausherren in der ersten Halbzeit vergab Oliver Bollhagen, dessen Flachschuss fast parallel zum Tor sein Ziel deutlich verfehlte. Danach spielte der F.C. Hansa fast nur noch auf ein Tor, doch ein Jänicke-Schuss ging knapp links am Pfosten vorbei (22.) und ein Mintal-Treffer wurde wegen Abseitsposition nicht anerkannt (24.).

In den letzten 20 Minuten vor der Pause sahen die 2600 Zuschauer dann noch drei Hansa-Tore. Nach Flanke von Sebastian Pelzer markierte Marcel Schied mit einem Flugkopfball das 2:0, bevor Marek Mintal nach einer schönen Einzelleistung mit einem Schlenzer ins lange Eck auf 3:0 erhöhte. Den 4:0 Pausenstand erzielte Robert Müller vom Elfmeterpunkt, nachdem Torhüter Philipp Reimer Björn Ziegenbein von den Beinen geholt hatte.

Zur zweiten Halbzeit beorderte Trainer Peter Vollmann zehn neue Hanseaten auf den Platz, lediglich Björn Ziegenbein spielte diesmal über 90 Minuten. Kaum war die Partie wieder angepfiffen, stand es auch schon 6:0. Nach Flanke von Timo Perthel traf Tino Semmer per Kopf. Wenig später bedankte sich der Torschütze für die Vorarbeit und servierte den Ball maßgerecht auf Perthel, der per Flachschuss auf 6:0 erhöhte.

Der Ehrentreffer für die Teamsport Nord Auswahl gelang Philipp Keup, der nach gut einer Stunde einen Konter erfolgreich abschloss. Danach sah es so aus, als sollte der F.C. Hansa einen Gang zurückschalten und zunächst gelang es lediglich Tom Weilandt, der einen Albrecht-Rückpass verwertete, den alten Abstand wiederherzustellen. In den letzten vier Spielminuten jedoch schlugen die Hanseaten noch dreimal zu und konnten am Ende einen kaum noch erwarteten zweistelligen Sieg feiern.

Der achte Treffer der Hanseaten war praktisch ein Billardtor, denn zunächst trafen nacheinander Weilandt und Albrecht das Aluminium, bevor Tino Semmer im dritten Versuch traf. Nochmals Timo Semmer und zum Abschluss Björn Ziegenbein schraubten das Ergebnis schließlich noch auf 10:1, bevor die Hansa-Fans wieder auf Autogrammjagd gehen konnten. Die nächste Gelegenheit, die Hansa-Spieler in Aktion zu erleben, gibt es bereits am morgigen Sonntag ab 15 Uhr in Ribnitz-Damgarten, wo das Testspiel gegen den polnischen Zweitligisten Flota Swinemünde steigt.


Torfolge: 0:1 Ziegenbein (12.), 0:2 Schied (27.), 0:3 Mintal (35.), 0:4 R.Müller (42., Foulelfmeter), 0:5 Semmer (46.), 0:6 Perthel (57.), 1:6 Keup (64.), 1:7 Weilandt (78.), 1:8 Semmer (87.), 1:9 Semmer (88.), 1:10 Ziegenbein (90.)

F.C. Hansa: Hahnel (46. K.Müller) – Langen (46. Schyrba), Kostal (46. Wiemann), Jensen (46. Holst), Pelzer (46. Blum) – R.Müller (46. Pannewitz), Evljuskin (46. Weilandt) – Ziegenbein, Jänicke (46. Perthel) – Mintal (46. Semmer), Schied (46. Albrecht)

Zurück