Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.07.2014 16:51 Uhr

F.C. Hansa gewinnt in Malchow gegen den Berliner AK mit 2:0 (mit Videos)

Mit dem Berliner AK stand dem F.C. Hansa im fünften Testspiel der bisher höchstklassigste Gegner in den Vorbereitungsspielen auf die Saison 2014-15 gegenüber.
Entsprechend gefordert war das Team von Peter Vollmann und gewann am Ende mit 2:0 (0:0)-Toren.

Bei strömenden Regen übernimmt der F.C. Hansa in Malchow zu Beginn des Spiels die Initiative. Es dauert jedoch bis zur 11. Minute, bis es - im Anschluss an die erste Ecke für die Hanseaten von Julian Jakobs - die erste gefährliche Torannährung gibt - Halil Savran verfehlt mit seinem Schuss das Tor aber knapp.

Nach 14 Minuten hat auch der Berliner AK die erste Gelegenheit, nachdem Christian Stuff auf dem nassen Rasen wegrutscht. Aber der anschliessende Schuss geht ebenfalls neben das Tor.
In der Folge kommen die Berliner besser ins Spiel und machen deutlich, dass sie die Mannschaft von Peter Vollmann mehr fordern wollen, als die vorherigen Testspielgegner.

Die nächste Torraumaktion haben dennoch die Rostocker. Robin Krauße kommt in der 17. Minute im Strafraum zu Fall, aber die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm.
Weitere fünf Minuten später gibt es einen Freistoss für den F.C. Hansa, den Julian Jakobs aus 25 Metern knapp am Tor vorbeischlenzt. Und in der 25. Minute sehen die 308 Zuschauer dann eine weitere umstrittene Aktion im Strafraum, als David Blacha zu Boden geht - aber erneut entscheidet der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter.

Im weiteren Spielverlauf bleiben beide Mannschaften vor allem bei Standardsituationen gefährlich. In der 31. Spielminute setzt Paul Grischok einen Freistoss für den Berliner AK denkbar knapp am Tor von Johannes Brinkies vorbei.
Fünf Minuten später kommt Dennis Srbeny nach einer schönen Kombination des F.C. Hansa zur bisher größten Gelegenheit, kann den Ball aber leider auch nicht im Tor unterbringen.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff legt Halil Savran dann einen Ball im Strafraum quer, der von den Berlinern im letzten Moment zur Ecke abgewehrt wird. Die anschliessende Ecke führt zu einer Riesenchance für den F.C. Hansa. Erneut zieht Dennis Srbeny ab, aber sein schöner Volleyschuss geht über das Tor.

Zum ersten Mal in der Vorbereitung nimmt Peter Vollmann in der Halbzeitpause keine Wechsel vor. Beide Mannschaften kommen nach den Wiederanpfiff nur schwer ins Spiel.
Der F.C. Hansa kontrolliert das Spielgeschehen, braucht aber bis zu 60. Minute, um das Tor der Berliner zu gefährden. Julian Jakobs trifft zunächst die Querlatte und der Nachschuss von David Blacha wird vom Torhüter pariert.
Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit wechseln die Hanseaten in kurzer Folge dann gleich fünfmal aus und erhöhen anschliessend immer weiter das Tempo.

In der 69. Minute ist der Bann dann endlich gebrochen - Dennis Srbeny trifft zum verdienten 1:0 und erzielt damit in jedem Vorbereitungsspiel bisher mindestens einen Treffer.
Zehn Minuten später darf Dennis Srbeny dann den Platz verlassen und Christian Bickel rückt auf seine Position im zentralen offensiven Mittelfeld.
Die Rostocker halten den Gegner weiter gut vom eigenen Tor weg, versäumen es aber, schnell einen weiteren Treffer nachzulegen.
Julian Jakobs ist es dann vorbehalten, in der 85. Minute mit einem wunderschönen Lupfer nach Vorlage von Christian Bickel den Treffer zum 2:0-Endstand zu erzielen.

Die Mannschaft von Peter Vollmann behält damit in der Vorbereitung auf die neue Saison weiterhin eine weiße Weste und fährt den fünften Sieg im fünften Spiel ein. Morgen geht es dann nach Ribnitz-Damgarten, wo der dänische Zweitligist Bronshoj BK um 15 Uhr als Gegner auf den F.C. Hansa wartet.


F.C. Hansa: Brinkies - Weidlich, Stuff, Ruprecht (62. Vidovic), R. Fardi - Krauße (65. Christiansen), Schwertfeger (62. Schünemann), Jakobs, Srbeny (80. Bickel), Blacha (63. Starke) - Savran (65. Kucukovic)

Torfolge: 0:1 Srbeny (69.), 0:2 Jakobs (85.)

 

Zurück