Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.02.2011 09:30 Uhr

F.C. Hansa II mit 1:0-Arbeitssieg gegen BFC Dynamo

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock hat sich durch einen 1:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen den DDR-Rekordmeister BFC Dynamo den zweiten Tabellenplatz zurückerkämpft. Die Rostocker, die nun 36 Punkte auf dem Konto haben, profitierten dabei von der 2:3-Heimniederlage des Torgelower SV Greif gegen den neuen Tabellendritten TSG Neustrelitz. Für den goldenen Treffer der Begegnung gegen den Tabellenzehnten BFC Dymamo zeichnete Daniel Becker bereits nach neun Minuten verantwortlich. Nachdem der Berliner Schimmelpfennig Moris Fikic zu Fall gebracht hatte, zeigte die umsichtige Schiedsrichterin Katja Mattig aus Frankfurt/Oder auf den Punkt. Den fälligen Elfer konnte Daniel Becker dann souverän verwandeln. Zuvor hatten die Gastgeber durch einen Versuch von Vasilios Tsiatouchas (7./knapp daneben) und die Gäste aus Berlin durch Kevin Gutsche (4./Flachschuss, den Hansa-Keeper Andreas Kerner hält) erste Gelegenheiten. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Großchancen blieben bis zur Pause absolute Mangelware. Steinborn (12.), Gutsche mit einem Schuss (19.) und Jechow mit einem Versuch (25.) konnten zumindest für etwas Gefahr vor dem Hansa-Gehäuse sorgen. Bei einem Schuss von Patrick Kühn konnte sich dann auch BFC-Keeper Daniel Rothe einmal auszeichnen (26.). Auf schwer bespielbarem Boden suchten beide Teams weitgehend ihr Heil in Distanzschüssen und langen Bällen – schön anzuschauen war das für die frierenden Zuschauer sicherlich nicht. In der 32. Spielminute musste dann Profistürmer Enrico Neitzel verletzt raus, für ihn kam dann Marcel Kunstmann ins Spiel. Gegen Ende der ersten Hälfte versuchten die Berliner zwar, druckvoller zu agieren, Chancen oder gar Zählbares kam dabei jedoch nicht heraus.

Nach der Pause war dem BFC deutlich das Bemühen anzumerken, gegen die sicher stehende Defensive der Platzherren fiel der Mannschaft von Heiko Bonan allerdings nicht viel ein. Die beste Chance der Gäste hatte dann der gerade eingewechselte Martin Lange, der aus Nahdistanz Andreas Kerner nicht bezwingen konnte (63.). In der Schlussphase der Partie kam dann der FCH II auch noch einmal durch Moris Fikic (81./Freistoß wird zur Ecke abgewehrt) und Daniel Becker (83./ Schuß am langen Eck der Berliner vorbei) zu Tormöglichkeiten. Die Berliner starteten zwar noch einmal eine Schlussoffensive, bei der auch Keeper Daniel Rothe den Weg in den Rostocker Strafraum fand, doch große Anstrengungen musste Hansa-Schlussmann Andreas Kerner nicht mehr unternehmen, um seinen Kasten sauber zu halten.

Hansa-Trainer Axel Rietentiet: „Das war sicherlich ein glücklicher aber insgesamt verdienter Sieg. Wir haben heute vor allem hinten gut gestanden und wenig zugelassen. Es ist nun das zweite Spiel in Folge, das wir zu Null gestalten. Das freut mich besonders, denn da hatten wir uns in der Winterpause einiges vorgenommen. Bei diesen Platzbedingungen war es in der Tat heute sehr schwer. Dafür haben die Jungs das aber ordentlich gemacht. Letztendlich wurden wir für unseren Einsatz, Kampf und unsere gute Ordnung belohnt.“

Für den FCH II geht es nun am kommenden Sonnabend (Beginn 14 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei Germania Schöneiche weiter.

FCH: Andreas Kerner - Hannes Grundmann, Mathias Wenger, Vasilis Tsiatouchas, Manfred Starke - Maximilian Rausch, Rico Gladrow (66./Sascha Steinfeldt), Daniel Becker, Moris Fikic - Enrico Neitzel (33./verl. Marcel Kunstmann), Patrick Kühn (75./ Danny Koop)

Tor: 1:0 Daniel Becker (9./Foulstrafstoß nach Foul an Morris Fikic)

Zuschauer: 380 (im Volksstadion/darunter über 300 Berliner)

Gelbe Karten: Vasilios Tsiatouchas (F.C. Hansa) - Stefan Malchow, Martin Neubert, Stefan Krause (BFC)

Schiedsrichter: Katja Mattig (Frankfurt/Oder)

 

 

Zurück