Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.09.2005 10:41 Uhr

FC Hansa II mit 2:1 Erfolg über Tennis Borussia Berlin

Die zweite Mannschaft des FC Hansa hat das Siegen doch noch nicht verlernt. Im Oberliga-Nachholspiel gegen Tennis Borussia Berlin landete sie gestern abend einen 2:1 (2:0) Erfolg. „Auch wenn es am Ende noch einmal eng wurde, war unser Sieg auf Grund der ersten Halbzeit hoch verdient. Lediglich in der Anfangsviertelstunde hat man der Mannschaft angemerkt, dass sie nach den beiden letzten hohen Niederlagen etwas verunsichert war", urteilte Trainer Thomas Finck. Doch daraus wussten die Gäste kein Kapital zu schlagen, lediglich nach einem Fuß-Freistoß köpfte Below (17.) in Richtung Rickert-Tor. Danach übernahmen die Hausherren die Initiative und erspielten sich eine Fülle an Torchancen. Stein (19.) und zweimal Yelen (21.,24.) konnten die größten Möglichkeiten zunächst noch nicht verwerten. Erst Clemens Lange, der eine Stein-Flanke von rechts aus acht Metern einköpfte, sorgte für den Führungstreffer. Beim einem erneuten Versuch aus ähnlicher Position strich sein Kopfball dann aber über die Latte (35.). Doch Dirk Jonelat, der eine Müller-Ecke am kurzen Pfosten ins Netz verlängerte, baute die Führung noch vor der Pause aus.

„In der zweiten Halbzeit wollten wir dann etwas defensiver agieren und auf Konter lauern. Doch unsere langen Bälle kamen oft zu ungenau", ärgerte sich Thomas Finck. Und so wurde es nach der Gelb-Roten Karte gegen Jonelat noch einmal eng, zumal eine Co-Produktion der beiden Berliner Joker Mansour und Selanci für den Anschlusstreffer sorgte. Doch mit dem eingewechselten Kevin Hansen, der sein Comeback in Hansa-Trikot feierte, ließen die Hanseaten auch in Unterzahl nichts mehr anbrennen."

Torfolge: 1:0 C.Lange (27.), 2:0 Jonelat (44.), 2:1 Selanci (74.)

FC Hansa II: Rickert – Brück, Jahn, Koch – Stein (90+3. Pett), Konde, Jonelat (70. G/R), Dojahn (85. Schwandt) – Müller – Yelen (80. Hansen), C.Lange


 

Zurück

  • sunmakersunmaker