Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.11.2013 09:57 Uhr

F.C. Hansa II schlägt den Malchower SV

Am 13. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord hat die zweite Mannschaft des F.C. Hansa ihre positive Serie ausgebaut. Nachdem seit Anfang Oktober nicht mehr verloren wurde, konnten inzwischen 16 von 18  möglichen Punkten eingefahren werden. Beim Einstand des neuen Trainers Thomas Finck gelang am vergangenen Sonnabend nun ein 3:1-Heimsieg über den Malchower SV, womit der sechste Tabellenplatz gefestigt wurde.

Von Anfang an waren die Hanseaten das spielbestimmende Team, benötigten allerdings eine Standardsituation, um die 1:0-Führung zu erzielen. Einen Eckball von Maximilian Rausch köpfte Philip Nauermann in die Maschen. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer zunächst einen ähnlichen Spielverlauf und den zweiten Treffer der Hanseaten. Ein Abwurf des Malchower Keepers landete bei Henry Haufe, über Sargis Adamyan kam der Ball dann zu Denis Srbeny, der den Torhüter umspielte und zum 2:0 einschob.

Eine Schaltpause auf der rechten Abwehrseite der Rostocker ermöglichte den Gästen den Anschlusstreffer, den Björn Plate nach Zuspiel von Christian Urgast erzielte. Danach fanden die Malchower besser ins Spiel, der Ausgleich gelang ihnen allerdings nicht mehr. Im Gegenteil: Drei Minuten vor dem Ende wurde der eingewechselte Can Kalkavan im Strafraum gefoult und die Hanseaten hatten die Gelegenheit, vom Elfmeterpunkt alles klarzumachen. Zunächst konnte der Malchower Torhüter Robert Leonhardt den Strafstoß von Maximilian Rausch zwar parieren, doch im Nachschuss war Torjäger Henry Haufe erfolgreich und erzielte mit seinem zwölften Saisontor den 3:1-Endstand.

Am kommenden Sonntag muss der F.C. Hansa II wieder reisen und um 13 Uhr beim Tabellenzehnten SV Altlüdersdorf antreten. Das letzte Heimspiel der ersten Halbserie findet dann am 8. Dezember ab 13 Uhr im Rostocker Volksstadion gegen Aufsteiger Berliner SV Hürtürkel statt.
 
Torfolge: 1:0 Nauermann (34.), 2:0 Srbeny (57.), 2:1 Plate (62.), 3:1 Haufe (87.)

F.C. Hansa II: Schütz – Pett, Pägelow, Nauermann, Eusterfeldhaus – Rausch, Krauße – Tidim (86. Uecker), Srbeny (79. März), Adamyan (67. Kalkavan) – Haufe

Zurück