Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.07.2012 21:21 Uhr

F.C. Hansa in Spiellaune - Testspielsieg gegen Lyngby BK (Audio und Video)

Bei nahezu sommerlichen Temperaturen (23 Grad) absolvierten die Profis des F.C. Hansa Rostock ein internationales Testspiel gegen den dänischen Zweitligisten Lyngby BK.
Die in schwarz-blau antretenden Dänen hatten dabei offenbar ein wenig Schwierigkeiten den Waldsportplatz in Malchow zu finden, wo das Freundschaftsspiel stattfand,
sodass die Partie mit 20 Minuten Verspätung angepfiffen werden musste. Doch davon ließen sich weder die 1347 Zuschauer noch die Spieler die Laune verderben.

Die Mannschaft von Wolfgang Wolf wollte die Trainingsinhalte, die im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Drittligasaison erarbeitet worden sind, auf dem Platz
abrufen.
Mit Spielbeginn kamen die Hanseaten sehr gut ins Spiel und hatten nach zwei Minuten eine tolle Gelegenheit durch Edisson Jordanov.
Der Youngster zog vom rechten Flügel unwiderstehlich in die Mitte und zog mit seinem linken Fuss ab. Hogland, der dänische Keeper, konnte allerdings spektakulär halten.
Nach einer Ecke in der vierten Minute, schraubte sich Leemans in die Luft und köpfte gefährlich aufs Tor. Sein Versuch - nach einer Ecke von Berger -
strich knapp am langen Pfosten vorbei.

Doch in der  15. Spielminute wurden die Versuche von Erfolg gekrönt als nach einem sehenswerten Angriff das 1:0 für den F.C. Hansa fiel:
Rechtsverteidiger Ben Zolinski "schickte" Johan Plat per Flugball auf der rechten Angriffsseite in den freien Raum. Hansas Nummer 10 legte daraufhin mustergültig quer und
Lucas Albrecht netzte in Mittelstürmermanier ein. Nur drei Minuten später war es Plat selbst, der von Denis Berger in Szene gesetzt, das 2:0 erzielte,
als er alleine auf den gegnerischen Torhüter zu lief und eiskalt vollendete.

Knapp zehn Minuten später erhöhte der F.C. Hansa Rostock auf 3:0. Der sehr gut aufgelegte Edisson Jordanov spielte einen herrlichen Chip-Pass auf Julien Humbert,
der zentral zehn Meter vor dem Tor keine Mühe hatte mit seinem linken Fuss zu treffen.

In der 35. Minute hatten die Dänen mit Emil Larsen ihrerseits die größte Chance. Doch sein Schuss aus 12 Metern traf nur den Außenpfosten.
Davon offenbar aufgeschreckt machten die Ostseestädter wieder Ernst: Nach einer Hereingabe von Denis Berger, sprang Lucas Albrecht höher als sein Gegenspieler und
sein Kopfball in die lange Ecke bedeutete das 4:0. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Die Dänen präsentierten sich über das gesamte Spiel hinweg sehr bissig. Beleg dafür: Rüde Fouls und ein Materialcheck bei Ken Leemans, dessen Trikot bis
zum Bauchnabel durch seinen Gegenspieler zerrissen wurde. Ungeachtet dessen hatten Mendy (Kopfball) und Smetana (scheitert mit Dribbling am Torhüter)
kurz nach der Pause gute Gelegenheiten das Ergebnis höher zu schrauben. In der 64. Spielminute machte es der tschechische Neuzugang besser. Nach einer Ecke
von Mohammed Lartey traf der Stürmer zum 5:0.
Zehn Minuten vor Schluss schlenzte Tom Weilandt einen Ball noch aus 16 Metern gegen den Außenpfosten und Manfred Starke nahm den Abpraller per "Seitfallzieher"
und scheiterte nur knapp. So blieb es am Ende beim verdienten 5:0 für den F.C. Hansa.

F.C. Hansa Rostock - Lyngby BK 5:0 (4:0)

Tore:
1:0 Albrecht (15.), 2:0 Plat (18.), Humbert (27.), 4:0 Albrecht (35.), 5:0 Smetana (64.)

Aufstellung F.C. Hansa Rostock:
Brinkies - Blum (57. Pelzer), Gusche (60. Holst), Pfingstner (60. Wolf), Zolinski (46. Geenen) - Leemans (57. Marcos), Humbert (57. Lartey) - Berger (46. Starke), Plat (57. Weilandt), Jordanov (46. Mendy, 60. Quaschner) - Albrecht (46. Smetana)

 

Audio-Interviews

Zurück