Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.08.2012 15:54 Uhr

F.C. Hansa mit 1:1 Unentschieden in Darmstadt

Nach sechs Spieltagen in der 3. Liga ist die Bilanz des F.C. Hansa weiterhin ausgeglichen. Trotz Unterzahl in der Schlussviertelstunde erkämpfen die Rostocker mit dem 1:1 bei Darmstadt 98 den ersten Auswärtspunkt der Saison und haben neben zwei Siegen und zwei Niederlagen nun auch zwei Unentschieden zubuche stehen.

Im Vergleich zum Pokalspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern baut Trainer Wolfgang Wolf die Offensive auf zwei Positionen um. An Stelle von Denis Berger und Ondrej Smetana spielen Nils Quaschner und Johan Plat, die vor Wochenfrist lediglich eingewechselt wurden, diesmal von Beginn an. Auf den anderen neun Positionen bleibt das Team unverändert.

Die erste Torchance im Spiel haben die Gastgeber nach fünf Minuten, als Danny Latza über die rechte Seite in den Strafraum eindringt. Seinen halbhohen Schuss kann Torhüter Kevin Müller jedoch parieren. Keine Probleme hat der Hansa-Keeper ebenfalls bei einem Behrens-Schuss nach Hesse-Rückpass (13.). Auf der Gegenseite wird es zum ersten Mal gefährlich, als ein hohes Zuspiel von Edisson Jordanov auf den Elfmeterpunkt kommt. Doch Johan Plat verspringt der aufsetzende Ball (16.).

Nach 21 Minuten gehen die Gastgeber in Führung und profitieren dabei von einem Missverständnis in der Hansa-Hintermannschaft. Während Kevin Müller herausläuft, will Rick Geenen zu seinem Keeper zurückköpfen. Diesen Ball erläuft Preston Zimmerman und spielt quer vor das Tor, wo Kacper Tatara das Leder aus Nahdistanz nur noch ins leere Tor schieben muss. Von diesem Schock zeigen sich die Hanseaten allerdings unbeeindruckt und erkämpfen sich in der Folgezeit mehrere Eckbälle. Die größte Chance zum Ausgleich gibt es, als Michael Blum den Ball von links in den Strafraum schlägt, der Kopfball von Patrick Wolf jedoch nur an die Latte geht (32.). In den restlichen Spielminuten vor der Pause passiert dann nichts Nennenswertes mehr, so dass es mit dem 1:0 in die Kabinen geht.

Zur zweiten Halbzeit kommt Tom Weilandt für Rick Geenen ins Spiel, während Alex Mendy nun als Rechtsverteidiger agiert. Und Weilandt erkämpft auch gleich den ersten Eckball der zweiten Halbzeit. Blum bringt das Leder von rechts in den Strafraum, wo Stephan Gusche aus Nahdistanz an Torhüter Zimmermann scheitert (47.). Aus immerhin 40 Metern Entfernung zieht plötzlich Patrick Wolf ab und sein Schuss wäre wohl genau unter die Latte eingeschlagen, wenn der Darmstädter Keeper ihn nicht noch mit den Fingerspitzen berührt hätte (55.). Tom Weilandt wiederum versucht es mit einem Solo, tanzt mehrere Gegenspieler aus, vergisst aber den Abschluss (57.).

Die Hanseaten sind nun feldüberlegen und kommen zehn Minuten später zum verdienten Ausgleich. Edisson Jordanov passt von der Grundlinie zurück auf den mitgelaufenen Nils Quaschner, der es in Höhe des rechten Pfosten mit einem Direktschuss ins kurze Eck probiert. Und der Ball schlägt zum 1:1 genau unter die Latte ein. Knapp zwei Minuten später versucht es Edisson Jordanov mit einem Flachschuss aus halblinker Position, aber der Ball geht knapp am linken Pfosten vorbei (69.).

Wenig später sind die Rostocker nur noch zu zehnt, denn Kapitän Ken Leemans sieht nach einem Foul an Behrens die Gelb-Rote Karte. Die Binde des Spielführers übernimmt Michael Blum und für das defensive Mittelfeld wird Julian Humbert eingewechselt. Zudem kommt in der Schlussphase auch noch Denis Berger ins Spiel. Am Spielstand ändert sich allerdings nichts mehr, so dass die Hanseaten ihren ersten Auswärtspunkt verbuchen, aber weiter auf einen Sieg in der Fremde warten.


Torfolge: 1:0 Tatara (21.), 1:1 Quaschner (67.)

F.C. Hansa: Müller – Geenen (46. Weilandt), P.Wolf, Gusche, Marcos – Leemans (78. G/R) – Quaschner, Mendy, Jordanov (83. Berger), Blum – Plat (81. Humbert)

Zurück