Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.01.2013 20:01 Uhr

F.C. Hansa mit 3:0 Erfolg im Testspiel gegen den SV Waren 09

Im kurzfristig anberaumten Testspiel zwischen der Drittliga-Mannschaft des F.C. Hansa und dem Oberliga-Schlusslicht SV Waren 09 gab es am Ende noch einen standesgemäßen Sieg für den F.C. Hansa. Auf dem Kunstrasenplatz am Rostocker Volksstadion sahen rund 400 Zuschauer einen 3:0 Erfolg, der allerdings erst in der Schlussphase der Partie sichergestellt wurde.

Die erste gute Gelegenheit bot sich nach einem Eckball des erst heute verpflichteten Nico Zimmermann. Matthias Holst versuchte es mit einem Schuss aus der Drehung, der an den linken Pfosten ging (5.). Mit einem direkten Freistoß zwang Maurice Trapp den Warener Keeper Dwars zu einer Glanzparade, bevor Sargis Adamyan die 1:0 Führung erzielte. Sein Flachschuss schlug genau ins rechte Eck ein. Ein weiterer gefährlicher Schuss des jungen Armeniers ging knapp am rechten Pfosten vorbei (28.). Und kurz vor der Pause scheiterte Nico Zimmermann an Torhüter Dwars (42.), so dass es bis zum Seitenwechsel bei der knappen Hansa-Führung blieb.

Bis auf Innenverteidiger Matthias Holst wurde zur Pause komplett durchgewechselt und die neue Mannschaft konnte nicht mehr ganz an die spielerisch gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Die besten Gelegenheiten entsprangen demnach auch Standardsituationen. Einen direkten Freistoß vom Tom Weilandt holte Torhüter Martin Dwars aus dem Dreiangel (67.), während ein Blum-Freistoß knapp über die Latte strich (72.). Und in den letzten fünf Spielminuten durfte noch zweimal gejubelt werden. Zunächst umspielte Michael Blum den Warener Keeper und schob flach zum 2:0 ein. Und als die 90. Minute gerade abgelaufen war, gab es noch einen Eckball für den F.C. Hansa. Den servierte Michael Blum flach an die Strafraumgrenze, wo Manfred Starke flach abzog und den 3:0 Endstand markierte.

Torfolge: 1:0 Adamyan (21.), 2:0 Blum (86.), 3:0 Starke (90.+1)

Waren 09: Dwars – Rönsch (46. Wegner), Schult, Rochow (46. Kaul), Bisse – Pfeifer (81. Krolikowski), Koop (46. Schwerin) – Haase (62. Purlinski), Belov (46. Baliu), Lübke (62. Neumann) – Däge (62. Maletzke)

F.C. Hansa: Hahnel (46. Brinkies) – Mendy (46. Geenen), Holst, Trapp (46. Wolf), Marcos (46. Zolinski) – Pelzer (46. Leemans), Haas (46. Humbert) – Rilke (46. Weilandt), Zimmermann (46. Flath), Adamyan (46. Blum) – Quaner (46. Starke)

Zurück