Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.08.2006 16:44 Uhr

FC Hansa mit Auswärtssieg

Der FC Hansa ist auch nach dem dritten Spieltag der zweiten Bundesliga weiterhin ungeschlagen. Bei der SpVgg Greuther Fürth wurde zwar das erste Gegentor der Saison kassiert, am Ende stand jedoch ein verdienter 3:1 Auswärtssieg zu Buche.

 

Mit dem ersten Eckball gehen die Hanseaten bereits nach fünf Minuten in Führung. Nachdem Stefan Beinlich das Leder nach innen geschlagen hat, kommt Kevin Hansen zum Torschuss. Dieser wird abgefälscht und landet bei Kern, der volley ins rechte untere Eck trifft. Nicht ganz so genau zielt elf Minuten später Gledson, der nach Hansens Freistoß per Kopf nur die Latte trifft. Auch Shapourzadeh hätte das 2:0 erzielen können, doch nachdem Kern den Ball klug mit der Brust abgelegt hat, landet der Schuss des diesmal als Stürmers aufgebotenen Deutsch-Iraners knapp neben dem linken Pfosten (18.).

 

Nach 20 Spielminuten finden dann auch die Gastgeber besser ins Spiel, zunächst gehen zwei Timm-Schüsse über das Tor (21.,23.). Als Stein sich verschätzt, kommt Schröck zum Schuss (26.), scheitert aber ebenso an Schober wie Reisinger (33.), der zuvor Gledson ausgetanzt hatte. Schließlich gelingt den Fürthern nach Standardsituation dann aber doch noch der Ausgleich. Einen Fuchs-Freistoß köpft Mijatovic zum 1:1 in die Maschen.

 

Nach dem Seitenwechsel sind dann erneut die Hanseaten das frischere Team. Und diesmal dauert es sogar nur vier Minuten, bis die neuerliche Gästeführung zu Buche steht. Eine Rahn-Flanke von links kann Gledson per Kopf zum 2:1 verwerten. Von diesem Schock erholen sich die Fürther dann nicht mehr. Und allein Amir Shapourzadeh hätte noch für ein Schützenfest sorgen können. Doch einen Flachschuss setzt er um Zentimeter neben den Pfosten (56.) und als er von Bülow maßgerecht in Szene gesetzt wird, vergibt er freistehend (60.). Doch als Shapourzadeh schließlich von Kern auf die Reise geschickt wird, behält er den Überblick, spielt auch noch den Torhüter aus und schiebt flach zum vorentscheidenden 3:1 ein. Danach stand nur noch die Höhe des Rostocker Sieges zur Debatte, die besten Chancen zum möglichen 4:1 vergaben Kern (78.) und erneut Shapourzadeh (90.).

 

Torfolge: 0:1 Kern (5.), 1:1 Mijatovic (38.), 1:2 Gledson (49.), 1:3 Shapourzadeh (67.)

 

FC Hansa: Schober - Langen, Sebastian, Gledson, Stein - Beinlich (85.Madsen) - Rydlewicz (89.Rathgeb), Hansen (33.Bülow), Rahn - Shapourzadeh, Kern

Zurück

  • sunmakersunmaker