Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.10.2012 16:00 Uhr

F.C. Hansa mit torlosem Remis bei Borussia Dortmund II

Der F.C. Hansa bleibt zwar auch im vierten Drittliga-Auswärtsspiel nach dem Trainerwechsel ungeschlagen, muss sich aber erstmals wieder mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Vor 4300 Zuschauern – darunter mehr als 3000 mitgereiste Hansa-Fans – endet das Gastspiel bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund 0:0 unentschieden. Nach dem 15. Spieltag, an dem wegen des Wintereinbruchs erstmals zwei Begegnungen abgesagt wurden, ist der F.C. Hansa nun Tabellensechster.

Den ersten Torschuss geben die Hanseaten nach genau neun Minuten ab. Michael Blums Ecke von links kommt von der Dortmunder Abwehr zu ihm zurück und sein anschließender Schuss aufs kurze Eck landet am Außennetz. Vier Minuten später flankt Alex Mendy von links hoch vor das Tor, wo sich Ondrej Smetana bei seinem Kopfball allerdings aufstützt und Schiedsrichter Thomsen auf Freistoß für den Gegner entscheidet.

Die erste Torchance der Gastgeber bietet sich Marvin Bakalorz, dessen Flachschuss aus rund 20 Metern knapp am rechten Pfosten vorbeigeht (16.). Und doppelt gefährlich wird es vor dem Hansa-Tor dann nach 28 Minuten. Zunächst wirft sich Sebastian Pelzer in einen Schuss von Amini, bevor der Abpraller bei Hofmann landet, dessen Schuss Kevin Müller pariert. Nach einem schönen Solo über die linke Hansa-Seite passt Ronny Marcos nach innen, wo Hübner vor Ondrej Smetana klären kann (31.). Auf der Gegenseite versucht es Benatelli mit einem Flachschuss, doch Kevin Müller hat den Ball erneut sicher (33.).

Zum Ende der ersten Halbzeit bieten sich dann wiederum den Hanseaten noch mehrere Einschussmöglichkeiten. Die bis dato größte Chance hat Leonhard Haas, dessen Direktschuss Torhüter Alomerovic mit den Fingerspitzen noch leicht ablenkt, bevor der Ball das linke obere Toreck rasiert (39.). Nach Pass von Nils Quaschner versucht es Ondrej Smetana mit einem Lupfer über den Torhüter, doch der Ball senkt sich erst hinter dem Tor (40.). Einen Leemans-Fernschuss schließlich pariert der Dortmunder Keeper (42.), so dass es zur Pause beim 0:0 bleibt.

Auch nach dem Seitenwechsel geben die Rostocker zunächst den Ton an, doch Weilandts flache Eingabe von rechts verpassen alle im Strafraum postierten Spieler (48.). Der F.C. Hansa erhöht sogar noch einmal den Druck und kommt zu mehreren Eckbällen, die Leonhard Haas von der rechten Seite tritt. Am gefährlichsten wird es, als Alex Mendy unter Bedrängnis auf das kurze Eck köpft und der artistisch reagierende Torhüter Alomerovic den Ball mit einer Hand gerade noch von der Linie holt (57.). Vier Minuten später können Tom Weilandt und Michael Blum eine zu kurze Torwartabwehr nicht verwerten, weil sie nacheinander den Ball nicht richtig treffen.

Mit einem Konter über die rechte Seite stellen die Dortmunder den Verlauf der zweiten Halbzeit fast auf den Kopf. Balint Bajners flache Eingabe erreicht den völlig freistehenden Jonas Hofmann, der jedoch das Kunststück fertig bringt, den Ball aus fünf Metern Entfernung vorbeizuschießen (77.). Eine weitere Dortmunder Chance bietet sich Kerem Demirbay, dessen Schuss in den Armen von Kevin Müller landet (81.). Plötzlich gerät nun der F.C. Hansa in Bedrängnis und hat Glück, dass ein Hübner-Kopfball rechts neben das Tor geht (88.). Da jedoch in der vierminütigen Nachspielzeit nichts mehr passiert, bleibt es dann auch torlos.

F.C. Hansa: Müller – Mendy, Holst, Pelzer, Marcos – Haas (90. Albrecht), Leemans – Quaschner (84. Humbert), Weilandt, Blum – Smetana

Zurück