Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.08.2009 16:11 Uhr

F.C. Hansa Rostock bedankt sich bei friedlichen Fans

„Wir bedanken uns bei den friedlichen Fans, die mit ihrem besonnenen Verhalten dafür gesorgt haben, dass es keine Ausschreitungen gegeben hat“, sagte Rostocks Vorstandsvorsitzender Dirk Grabow.

Eine Gruppe von etwa 200 Personen versuchte bei der Partie der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem F.C. Hansa Rostock mit einer Sitzblockade, sich den Eintritt in den Rostocker Fan-Block zu erzwingen. Die Gruppe versuchte zudem, den organisiert angereisten Fans den Zutritt zum Gästeblock zu verwehren.

Selbst als aus dem Kreis der Gruppe Steine und Flaschen auf die Berliner Polizei geworfen wurden, hielten sich die Beamten zurück.

Auch die Rostocker Polizei hatte bereits frühzeitig Kontakt mit ihren Berliner Kollegen aufgenommen. Zwischen den Vereinen, der Polizei in Berlin und Rostock wurden im Vorfeld Maßnahmen abgestimmt, um einen friedlichen Verlauf zu gewährleisten.

Der F.C. Hansa Rostock bedankt sich bei den Hansa-Fans, die sich in Berlin sportlich fair verhalten halten.

Zurück

  • sunmakersunmaker