Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.11.2013 11:01 Uhr

F.C. Hansa Rostock unterstützt Aktion gegen Rechts in Friedland

Am kommenden Sonnabend (09.11.213) wird in Friedland eine Aktion gegen Rechts stattfinden. Die Friedländer planen einen friedlichen Gegenprotest zu einer NPD-Demonstration, die sich gegen die Aufnahme und eine Gemeinschaftsunterkunft von Asylbewerbern in der Stadt richtet.

Das erst kürzlich gegründete Bündnis „Friedland – friedliches Land“ hofft auf viele Teilnehmer und Unterstützer, um gemeinsam Flagge gegen Fremdenfeindlichkeit in der Stadt Friedland zu zeigen.

Der F.C. Hansa Rostock, der sich bereits für verschiedene Antirassismus- und Integrationsprojekte engagiert, möchte auch den Friedländern seine Unterstützung im Kampf gegen Rechts aussprechen und auf diesem Wege abermals ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen. 
Jegliches antidemokratisches und fremdenfeindliches Gedankengut ist intolerierbar und nicht vereinbar mit den Werten des Vereins, der viele ausländische Spieler und Anhänger in seinen Reihen hat.

 

Zurück